Ergebnismeldungen, 12. Oktober

Rebellin jubelt im Iran, Mareczko der Schnellste in China


Davide Rebellin gewinnt auch mit 46 Jahren noch Profi-Rennen. | Foto: Cor Vos

12.10.2017  |  (rsn) - Zwei Wochen nach seinem Gesamtsieg bei der Tour de Banyuwangi Ijen (Kat. 2.2) in Indonesien hat Davide Rebellin (Kuwait-Cartucho.es) nun auch im Iran jubeln können. Der inzwischen 46-jährige Gewinner des Ardennen-Triples im Jahr 2004 entschied die 5. Etappe der Tour of Iran (Kat. 2.1) in Tabriz für sich. Nach 191,7 Kilometern über zwei schwere Anstiege der 1. und 2. Kategorie auf jeweils über 2.000 Metern Höhe, erreichte er das 1.498 Meter hoch gelegene Ziel in Tabriz gemeinsam mit seinem italienischen Landsmann Nicola Toffali (0711 Cycling). Der 24-jährige vom deutschen Kontinental-Rennstall hatte im Duell auf der Zielgeraden aber keine Chance gegen Rebellin und zog den Kürzeren. Rang drei ging mit einer halben Minute Rückstand an Mohammad Ganjkhanlou (Pishgaman Cycling Team) aus dem Iran.

Die Gesamtführung hält weiterhin Rob Ruijgh (Tarteletto-Isorex) inne. Der Niederländer, der das Führungstrikot am Mittwoch erobert hatte, erreichte Tabriz 41 Sekunden nach Tagessieger Rebellin im Hauptfeld. Die Tour of Iran endet am Freitag mit einem 114 Kilometer langen Teilstück rund um Tabriz auf einem 11,4 Kilometer langen Rundkurs über einen 3,5 Kilometer langen Anstieg.

Tageswertung:
1. Davide Rebellin (Kuwait-Cartucho.es)
2. Nicola Toffali (0711 Cycling) + 0:01 Minuten
3. Mohammad Ganjkhanlou (Pishgaman Cycling Team) + 0:30
4. Damien Monier (Bridgestone Anchor Cycling Team) + 0:30
5. Stepan Astafyev (Vino-Astana Motors) + 0:40

Gesamtwertung:
1. Rob Ruijgh (Tarteletto-Isorex)
2. Ilya Davidenok (Tabriz Shahrday Team) + 0:01 Minuten
3. Nicola Toffali (0711 Cycling) + 0:04

+++

Nach dem Sieg seines Landsmanns Nicolas Marini (Nippo-Vini Fantini) auf der 1. Etappe hat der Italiener Jakub Mareczko (Willier Triestina-Selle Italia) einen Tag später bei der Tour of Taihu Lake (Kat. 2.1) den Spieß umgedreht. Der 23-Jährige, der auf der 1. Etappe noch Dritter geworden war, gewann das zweite Teilstück der einwöchigen Rundfahrt in China nach 117 Kilometern rund um Wujin im Massensprint vor dem Weißrussen Anton Muzychkin (Minsk Cycling Club) sowie Marini. In der Gesamtwertung allerdings führt weiterhin der Kanadier Guillaume Boivin (Israel Cycling Academy), der den Prolog für sich entschieden hatte und auf der 2. Etappe nun Sechster wurde. Marini ist dort mit zwei Sekunden Rückstand nun Vierter, Mareczko mit acht Sekunden Rückstand Zwölfter.

Tageswertung:
1. Jakub Mareczko (Willier Triestina-Selle Italia)
2. Anton Muzychkin (Minsk Cycling Club) s.t.
3. Nicolas Marini (Nippo-Vini Fantini) s.t.
4. Benjamin Giraud (Delko Marseille Provence KTM) s.t.
5. Jon Aberasturi (Team UKYO) s.t.

Gesamtwertung:
1. Guillaume Boivin (Israel Cycling Academy)
2. Morgan Smith (St. George Continental Team) + 0:01 Minuten
3. Serghei Tvetcov (Jelly Belly p/b Maxxis) + 0:01

Foto vergrößernFoto vergrößern
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine