Zeichen gegen “Heuchelei“ des UCI-Systems

Lefevere erlaubte Kittel, vorzeitig Katusha-Alpecin-Trikot zu tragen

Foto zu dem Text "Lefevere erlaubte Kittel, vorzeitig Katusha-Alpecin-Trikot zu tragen"
Kämpft ab der Saison 2018 im Katusha-Alpecin-Trikot um Siege: Topsprinter Marcel Kittel. Foto: Tim de Waele/TDMSport.com

11.12.2017  |  (rsn) - Gemäß den Regularien des Radsportweltverbandes UCI dürfen Fahrer nach Teamwechseln erst mit Beginn des neuen Jahres das Trikot ihres neuen Rennstalls tragen. Verstoßen Sie gegen die Vorgabe, können sie zu einer Geldstrafe an ihre alte Mannschaft verdonnert werden.

Marcel Kittels bisheriger Team-Manager Patrick Lefevere wollte nun offenbar ein Zeichen gegen diese Regel setzen und hat seinem zu Katusha-Alpecin abgewanderten Top-Star erlaubt, am Samstag bei der Teampräsentation auf Mallorca das Trikot des mit einer Schweizer Lizenz ausgestatteten Rennstalls zu tragen.

"Ich habe ihn autorisiert, an dem @ katushacycling photoshoot teilzunehmen, um die Heuchelei des @uci_cycling-Systems zu beweisen. Wir @quickstep_team müssen bis zum 31. Dezember zahlen", schrieb Lefevere auf Instagram zu einem Bild von Kittel im neuen Katusha-Alpecin-Trikot.

Gegenüber cyclingnews.com bestätigte Katusha-Alpecin, dass die Teams aller Neuzugänge es den Fahrern erlaubt hatten, bei der Präsentation das neue Outfit zu tragen. Für den Rest des Trainingslagers werden Kittel, Nathan Haas oder Alex Dowsett allerdings weiter in den jeweiligen Jerseys von Quick-Step Floors, Dimension Data und Movistar unterwegs sein. Offiziell dürfen dann alle ab dem 1. Januar in die Katusha-Alpecin-Trikots schlüpfen.

Weitere Radsportnachrichten

21.06.2024“Acht Jahre darauf gewartet“: Ackermann gibt sein Tour-Debüt

(rsn) – Im Alter von 30 Jahren wird Pascal Ackermann sein Debüt bei der Tour de France geben. Der Sprinter wurde von seinem Team Israel – Premier Tech in das achtköpfige Aufgebot für die am 29.

21.06.2024Longo Borghini verliert Zeitfahr-Titel und Olympia-Startplatz

(rsn) – Elisa Longo Borghini (Lidl – Trek) war die Schnellste, doch am Ende ist die 32-Jährige doch nicht zum fünften Mal in Folge Italienische Zeitfahrmeisterin. Bei den Titelkämpfen in Grosse

21.06.2024Tod des Großvaters: Pogacar beendete Trainingslager vorzeitig

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) hat in der vergangenen Woche wegen des Todes seines Großvaters das Höhentrainingslager in Isola 2000 drei Tage früher als geplant beendet. Der Slowene ve

21.06.2024Maciejuk mit Premiere in Polen, Mullen ist Titel in Irland los

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

21.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

21.06.2024Archibald erleidet Schien- und Wadenbeinbruch bei Gartenunfall

(rsn) – Katie Archibald wird nicht an den Olympischen Spielen im August in Paris teilnehmen können. Das bestätigte das britische Bahnrad-Ass am Donnerstag mit einem Post auf Instagram vom Krankenb

20.06.2024Mohoric wird in Slowenien Pogacars Nachfolger, Küng siegt in der Schweiz

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine

20.06.2024Van der Breggen will´s nochmal wissen

(rsn) - Nach drei Jahren als Sportliche Leiterin von SD Worx – Protime wird Anna van der Breggen ab dem 1. Januar 2025 wieder als Fahrerin für den niederländischen Rennstall unterwegs sein. “Ich

20.06.2024Sinkeldam kündigt Rücktritt zum Saisonende an

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

20.06.2024Hartmann und Kopecky setzten ihre Titel-Serien fort

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst stehen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe am Wochenende die Straßenrennen folgen. Wir liefern eine Zusam

20.06.2024Österreichs Stars kämpfen in Mühlviertler Hügelwelt um die Titel

(rsn) - Das Mühlviertel ist vom 21. – 23. Juni 2024 Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Im Zeitfahren der Frauen wird auf dem 23,6

20.06.2024Sporza: Vlasov verzichtet auf möglichen Olympia-Start

(rsn) – Aleksander Vlasov (Bora – hansgrohe) gehört zwar zu denjenigen russischen und weißrussischen Sportlern, die vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) die vorläufige Erlaubnis erhalt

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine