Heute kurz gemeldet

Giro: Meintjes und Campenaerts geben auf - Simon Yates zu Trek?

Foto zu dem Text "Giro: Meintjes und Campenaerts geben auf - Simon Yates zu Trek?"
Wechselt Simon Yates von Mitchelton-Scott zu Trek-Segafredo? | Foto: Cor Vos

23.05.2018  |  (rsn) - Nach einem bisher enttäuschen Verlauf hat Louis Meintjes den Giro d’Italia vor der heutigen 17. Etappe aufgeben müssen. Wie sein Dimension-Data-Team meldete, hat sich der 26-jährige Südafrikaner eine virale Infektion der oberen Atemwege einschließlich Fieber zugezogen, was seinen Verbleib im Rennen unmöglich macht. “Es ist natürlich sehr enttäuschend, dass ich den Giro in der letzten Woche aufgeben muss, aber mein Körper wollte einfach nicht mehr kooperieren“, so Meintjes, der nach 16 Etappen mit mehr als einer Stunde Rückstand gegenüber Spitzenreiter Simon Yates (Mitchelton-Scott) auf Rang 46 geführt wurde.

Nach Informationen der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad soll sich das Team Trek-Segafredo in der Pole Position im Kampf um Giro-Spitzenreiter Simon Yates (Mitchelton-Scott) befinden. Der Vertrag des Briten mit dem australischen Rennstall läuft ebenso wie der von Zwillingsbruder Adam und Sprinter Caleb Ewan zum Saisonende aus. Aufgrund des beschränkten Budgets könnte Mitchelton-Scott keinen der drei Fahrer halten, schreibt Het Nieuwsblad. Bei Trek-Segafredo würde Simon Yates die große Lücke schließen, die Alberto Contador Ende 2016 mit seinem Rücktritt hinterlassen hat.

+++

Nach einem enttäuschenden Einzelzeitfahren, in dem er am Dienstag nur Rang elf belegte, hat sich Victor Campenaerts (Lotto Soudal) gemeinsam mit der Teamleitung dazu entschlossen, nicht mehr zur heutigen 17. Etappe der Italien-Rundfahrt anzutreten. "Ich werde mich nun auf die nachfolgenden Rennen wie die Dauphiné konzentrieren", kündigte der Belgier an

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine