Uibel als “Trainer des Jahres“ geehrt

Vogel wird Zweite bei der Wahl zur “Sportlerin des Jahres“

Foto zu dem Text "Vogel wird Zweite bei der Wahl zur “Sportlerin des Jahres“"
Kristina Vogel ist seit ihrem Unfall in Cottbus vom om siebten Brustwirbel abwärts gelähmt. | Foto: Cor Vos

17.12.2018  |  (rsn) - Die seit ihrem Trainingsunfall querschnittsgelähmte Kristina Vogel hat bei der Wahl zur “Sportlerin des Jahres“ den zweiten Platz belegt - und stand danach auch im Mittelpunkt der Dankesrede von Siegerin Angelique Kerber.

“Du bist ein Vorbild für so viele Menschen. Du hast so viel Willensstärke gezeigt“, lobte die Wimbledonsiegerin im Kurhaus von Baden-Baden die Olympiasiegerin, die in Folge der dramatischen Ereignissen vom Sommer im Rollstuhl sitzt. “Ich denke, heute gehört dir die Bühne. Bleib so, wie du bist“, sagte Kerber, die zum zweiten Mal nach 2016 ausgezeichnet wurde. Die Kielerin setzte sich mit 1732 Stimmen knapp vor Vogel durch, die auf 1704 Stimmen kam und in Baden-Baden mit lang anhaltendem Applaus bedacht wurde. Dritte wurde Biathletin Laura Dahlmeier (1358), die letztjährige Sportlerin des Jahres.

Die 28 Jahre alte Vogel ist seit ihrem Unfall vom 26. Juni, als sie im Training auf der Bahn von Cottbus bei hohem Tempo gegen einen niederländischen Nachwuchsfahrer prallte, vom siebten Brustwirbel abwärts gelähmt. Derzeit absolviert die zweimalige Olympiasiegerin und elfmalige Weltmeisterin im Unfall-Krankenhaus in Berlin-Marzahn Rehabilitationsmaßnahmen. Über Weihnachten kann sie zu ihrer Familie nach Erfurt zurückkehren.

Geehrt wurde in Baden-Baden auch Vogels langjähriger Bundestrainer Detlef Uibel. Der Lausitzer ist seit 1996 beim Bund Deutscher Radfahrer (BDR) als Cheftrainer für den Kurzzeitbereich verantwortlich und mit 13 Olympia-Medaillen (davon drei Mal Gold), 78 WM-Medaillen sowie über 100 EM-Medaillen der erfolgreichste BDR-Trainer und einer der erfolgreichsten im gesamtdeutschen Sport. Der 59-Jährige wurde deshalb vom Deutschen Olympischen Sportbund für seine Lebensleistung als “Trainer des Jahres“ ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Maximilian Levy, einer seiner erfolgreichsten Fahrer.

Uibel führte auch Vogel zu ihren Olympia- und WM-Triumphen. Die sagte über ihren Coach: “Er ist sehr konsequent, manchmal stur, aber nie nachtragend.“ Der 59-Jährige bedankte sich in Baden-Baden mit den Worten: “Es freut mich ganz besonders, dass durch diese Auszeichnung auch der Bahnradsport etwas in die Öffentlichkeit gerät.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)