Sein schönstes Weihnachtsgeschenk

Zoidl zurück in der WorldTour! Österreicher-Tausch bei CCC

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Zoidl zurück in der WorldTour! Österreicher-Tausch bei CCC"
Riccardo Zoidl wechselt zum CCC Team | Foto: Reinhard Eisenbauer

24.12.2018  |  (rsn) – Der Ersatzmann für Stefan Denifl, der seinen Vertrag mit dem polnischen CCC Team auflöste, kommt ebenfalls aus Österreich und heißt Riccardo Zoidl. Der 30-Jährige erfüllt sich damit seinen Traum, wieder in die WorldTour zurückzukehren, nachdem er von 2014 – 2016 für den US-amerikanischen Rennstall Trek – Segafredo aktiv gewesen war. Zuletzt fuhr er für das österreichische Continentalteam Felbermayr – Simplon – Wels.

"Am Anfang dachte ich, der Anruf wäre ein schlechter Scherz. So kurz vor der neuen Saison bekommst du eigentlich keinen neuen Vertrag in der WorldTour. Es war alles sehr spontan, aber ich fühle mich bereit und freue mich auf die Chance", berichtete der Oberösterreicher gegenüber radsport-news.com. In der abgelaufenen Saison überzeugte er mit guten Leistungen und gewann die Tschechien- sowie die Savoyen-Rundfahrt.

Auch wenn der Vertrag erst am ersten Weihnachtstag bekannt gegeben wurde, so konnte Zoidl schon einen Einblick in das Team erlangen. Zuletzt absolvierte er das Teamtrainingslager in Denia, Spanien. "Er war unsere erste Wahl, wenn sich ein Platz in unserem Kader öffnet. Im letzten Jahr hatte er gute Ergebnisse, verfügt über Erfahrung auf dem höchsten Niveau und ist ein guter Zeit- und Bergfahrer", erklärte Jim Ochowicz in der Presseaussendung des polnischen Teams.

"Die Mannschaft ist höchstprofessionell und ich fühle mich extrem wohl", fügte Zoidl an, der sich auch kurz mit Denifl telefonisch austauschte, den er nun im Kader für 2019 ersetzt. Den Saisoneinstieg haben der Oberösterreicher und sein neues Team nun für die Murcia-Rundfahrt am 16. Februar festgelegt: "Das ist sicher eines meiner schönsten Weihnachtsgeschenke. Ich habe einige Fehler in meinen letzten Jahren auf der WorldTour gemacht. Aber ich weiß, dass ich wieder erfolgreich sein kann, ob in einer Teamrolle oder persönlich. Ich freue mich auf die Rennen auf dem höchsten Niveau und werde alles tun, was ich kann für meine neue Mannschaft."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)