Ewan holt zum Abschluss zweiten Tagessieg

Haller feiert Gesamtsieg bei den Bay Crits in Australien

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Haller feiert Gesamtsieg bei den Bay Crits in Australien"
Marco Haller (Zweiter von rechts) im speziellen Katusha-Trikot bei den Bay Crits in Australien. | Foto: Twitter-Account der Lexus of Blackburn Bay Crits @BayCrits

03.01.2019  |  (rsn) - Erfolgreicher Saisonauftakt für Marco Haller (Katusha - Alpecin): Nachdem der 2018 lange verletzte Österreicher vor zwei Tagen bereits den Auftakt des Lexus Blackburn Bay Crits in Australien gewonnen hatte, konnte er bei der dreitägigen Kriteriums-Serie nun auch den Gesamtsieg erringen. Das letzte Teilstück ging wie bereits am Vortag an den Australier Caleb Ewan (Lotto Soudal).

"Ich bin sehr froh über den Gesamtsieg. Es war eine harte Rennserie. Es war hier eine coole Woche und ein perfekter Start in die Saison", sagte Haller, der zum Abschluss als Vierter über den Zielstrich fuhr und mit 27 Zählern in der Gesamtwertung letztlich drei Punkte Vorsprung auf den Lotto-Soudal-Neuzugang hatte.

Das australische Tagespodium komplettierten hinter Ewan dessen Landsleute Brenton Jones (Delko Marseille) und Heinrich Haussler (Bahrain - Merida). Haussler beendete den dreitägigen Wettbewerb mit 18 Zählern ebenfalls auf Rang drei, einen Platz vor dem punktgleichen Deutschen Raphael Freienstein.

Bei den Frauen beendete Romy Kasper (Lexus of Blackburn) die Serie mit einem dritten Platz. Die 30-Jährige aus Forst musste sich im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe den beiden Australierinnen Peta Mullens (Roxsolt Attaquer) und Natalie Redmond geschlagen geben. In der Gesamtwertung, die die Italienerin Valentina Scandolara (Roxsolt Attaquer) für sich entschied, langte es für Kasper zu Rang neun.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)