Ergebnismeldung Tour Down Under

Impey feiert Titelverteidigung, Porte mit sechstem Willunga-Sieg

Foto zu dem Text "Impey feiert Titelverteidigung, Porte mit sechstem Willunga-Sieg"
Daryl Impey (Mitchelton - Scott) ist als erstem Fahrer die Titelverteidigung bei der Tour Down Under gelungen. | Foto: Cor Vos

20.01.2019  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton - Scott) ist als erstem Fahrer die Titelverteidigung bei der Tour Down Under gelungen. Der Südafrikaner kam am Sonntag auf der alles entscheidenden 6. Etappe über 151,5 Kilomter von McLaren Vale zum Willunga Hill als Dritter ins Ziel und verdrängte Patrick Bevin (CCC Team) noch von der Spitze der Gesamtwertung. Der Neuseeländer litt sichtlich unter den Sturzverletzungen, die er sich am Samstag zugezogen hatte, und verlor bereits an der ersten der beiden Willunga-Überquerungen den Anschluss.

Den Tagessieg feierte in überlegener Manier Richie Porte (Trek - Segafredo), nachdem er im Schlussanstieg mehrmals attackiert hatte. Der Australier setzte sich bei seinem sechsten Willunga-Triumph in Folge vor dem zeitgleichen Niederländer Wout Poels (Sky), an dem er auf den letzten 800 Metern vorbeigezogen war, und Impey durch. Mit drei Sekunden Rückstand wurde sein Landsmann Rohan Dennis (Bahrain - Merida) Vierter, gefolgt vom Spanier Luis Leon Sanchez (Astana / +0:06), dem jungen Australier Chris Hamilton (Sunweb / +0:10) und dem kanadischen WM-Dritten Michael Woods (EF Education First / +0:15).

Das Gesamtklassement entschied der 34-jährige Impey mit 13 Sekunden Vorsprung auf Porte für sich, der 2018 mit damals drei Sekunden Rückstand ebenfalls Zweiter geworden war. Poels (+0:17) verbesserte sich noch auf den dritten Platz und verdrängte Sanchez (+0:19) auf Position vier. Dennis (+0:26), der Gesamtsieger des Jahres 2015), wurde diesmal Fünfter vor Hamilton (+0:33).

Bevin gewann die Punktewertung, der australische Nationalfahrer Jason Lea verteidigte knapp sein Bergtrikot vor dem punktgleichen Poels. Hamilton holte sich nach einem Tag wieder das Weiße Trikot des besten Jungprofis zurück, das UAE Team Emirates um Diego Ulissi, der Gesamtneunter wurde, sicherte sich die Teamwertung.

Tageswertung:
1. Richie Porte (Trek - Segafredo)
2. Wout Poels (Sky) s.t.
3. Daryl Impey (Mitchelton-Scott)
4. Rohan Dennis (Bahrain - Merida) +0:03
5. Luis Leon Sanchez (Astana Pro Team) +0:06
6. Chris Hamilton (Team Sunweb) +0:10
7. Michael Woods (EF Education First) +0:15
8. Diego Ulissi (UAE Team Emirates) +0:17
9. Tom-Jelte Slagter (Dimension Data) s.t.
10. Dries Devenyns (Deceuninck - Quick-Step)

Gesamtwertung:
1. Daryl Impey (Mitchelton-Scott)
2. Richie Porte (Trek - Segafredo) +0:13
3. Wout Poels (Sky) +0:17
4. Luis Leon Sanchez (Astana Pro Team) +0:19
5. Rohan Dennis (Bahrain - Merida) +0:26

Das Etappenfinale im Video:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)