Belgier überzeugt auf 2. San-Juan-Etappe

In Alaphilippes Schatten fährt Evenepoel ins Nachwuchstrikot

Foto zu dem Text "In Alaphilippes Schatten fährt Evenepoel ins Nachwuchstrikot"
Remco Evenepoel ((Deceuninck - Quick Step) freut sich über den Sieg seines Teamkollegen Julian Alaphilippe. | Foto: Cor Vos

29.01.2019  |  (rsn) - Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick Step) stand nach der 2. Etappe der 37. Vuelta a San Juan (2.1) im Fokus des Interesses. Kein Wunder, hatte der Franzose doch mit einer späten Attacke am letzten Anstieg des Tages alle seine Konkurrenten stehen lassen und sich in Peri Lago Punta Negra auf souveräne Art und Weise seinen ersten Saisonsieg gesichert. Da Auftaktsieger Fernando Gaviria (UAE - Team Emirates) zuvor aber einen Zwischensprint gewonnen hatte, gelang es Alaphilippe allerdings nicht, dem Kolumbianer die Führungsposition in der Gesamtwertung zu entreißen.

Dennoch durfte sich Deceuninck - Quick Step im Ziel über ein Wertungstrikot freuen, das sich der jüngste Fahrer im Feld sicherte. Nach einer beeindruckenden Vorstellung nämlich kam Juniorenweltmeister Remco Evenepoel mit der ersten Gruppe auf Platz 15 ins Ziel und wurde dafür mit dem Grünen Trikot des besten Nachwuchsfahrers belohnt.

“Die kurzen Anstiege sind nicht wirklich mein Ding, es war wirklich schwer für mich, aber ich habe alles gegeben, was ich hatte und bin in der Spitzengruppe angekommen“, schien Evenepoel im Ziel selbst etwas überrascht von seinem Auftritt gewesen zu sein. Dafür war Alaphilippes Attacke von allen erwartet worden - und dennoch konnte niemand dem Antritt des Franzosen widerstehen. “Ich habe gesehen, wie Julian angegriffen hat, also musste ich nichts tun. Ich bin einfach nur gefolgt und dann bin ich im Sprint in der Gruppe angekommen. Ich denke, alle sind glücklich“, so Evenepoel, der den Gang zum Podium und die dortige Zeremonie sichtlich genoss und danach zu Späßen aufgelegt war.

"Das ist bereits der dritte Sieg des Teams. Vielleicht werden wir dieses Jahr die 77 schaffen", sagte der Belgier und spielte damit auf die unglaublichen 76 Quick-Step-Siege aus der Vorsaison an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)