Strava-Bestzeit im Schlussanstieg

Valverde setzt vor dem Mallorca-Start ein Ausrufezeichen

Von Joachim Logisch aus dem Robinson Club Mallorca

Foto zu dem Text "Valverde setzt vor dem Mallorca-Start ein Ausrufezeichen"
Alejandro Valverde (Movistar) | Foto: Cor Vos

30.01.2019  |  (rsn) - In Europa beginnt die Radsaison 2019 erst am Donnerstag, doch Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar) hat schon ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Der Spanier stellte im Training am Puig de Sant Salvador (Felanitx) eine neue Bestzeit auf. Dabei muss man wissen, dass an dem Anstieg das erste Rennen der am Donnerstag beginnenden vierteiligen Mallorca Challenge endet.

Worum es ihm geht, machte Valverde auch gleich in den Lokalzeitungen deutlich: "Ich will gewinnen!“, betonte der Spanier. Im Rahmen einer 90 Kilometer langen Trainingsrunde bewältigte der Mann im Regenbogentrikot laut Strava, wo er unter dem Namen Bala Balin antritt, den 6,23 Kilometer langen Anstieg mit 363 Höhenmetern in 14:24 Minuten, was einem Schnitt von 26 km/h entsprach.

Das sorgte bei den Konkurrenten für respektvolle Kommentare. "Ich schaue zwar nicht primär auf Strava. Aber wenn jemand wie Valverde in dieser Zeit nach Sant Salavador hochfährt, ist klar, was das heißt. Man kennt ja seine eigene Zeit, die man schafft, wenn man alles gibt. Er war beispielsweise ein, zwei Minuten schneller, als das, was ich draufhabe! Da weiß man, wen es zu schlagen gilt, dass er der Favorit sein wird", sagte etwa Rick Zabel (Katusha Alpecin) zu radsport-news.com

Überraschend ist das nicht! Die Frage ist, ob auch andere Favoriten wie Fabio Aru (UAE -Team Emirates), Bauke Mollema (Trek – Segafredo) oder Rafal Majka und Patrick Konrad (beide Bora - hansgrohe) schon in der Form sind, den Weltmeister herauszufordern!

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)