UCI legt die Regeln bei der UAE Tour strikt aus

Stauff wird Sportlicher Leiter bei Lotto - Kern Haus

28.02.2019  |  (rsn) - Andreas Stauff wird in der Saison 2019 als Sportlicher Leiter beim Kontinental-Team Lotto - Kern Haus tätig sein. Dies bestätigte Teamchef Florian Monreal gegenüber radsport-news.com. Ex-Profi Stauff fuhr 2010 bis 2011 beim Team Quick-Step in der WorldTour und von 2013 bis 2015 beim damals in der zweiten Liga beheimateten MTN-Qubeka-Rennstall, der heute Dimension Data heißt. 2013 waren Stauff und Monreal Mannschaftskollegen beim Team Eddy Merckx- Indeland. Bereits im Trainingslager auf Mallorca war Stauff in leitender Funktion im Einsatz.

+++

Die Österreichischen Meisterschaften auf der Straße werden zum ersten Mal 2019 im Rahmen eines Jedermann-Rennens ausgetragen. Schauplatz ist der Mondsee 5-Seen Marathon in Oberösterreich am 30. Juni. Auf den 200 Kilometern, die auf nur einer Schleife ausgetragen werden, steht den Profis wohl landschaftlich eine der schönsten Radstrecken Österreichs zur Verfügung. Das Rennen führt über Thalgau und den ersten längeren Anstieg nach Hof weiter zum Fuschlsee. Im Finale ghet's über Bad Ischl und durch das Weißenbachtal zum Attersee, wo die Ziellinie wartet.

+++

Die UCI achtet bei der UAE Tour strikt auf die Einhaltung der Regeln. So bekam das Team Bahrain Merida eine Strafe von 500 Franken Strafe pro Fahrer und 20 UCI-Punkte-Abzug aufgebrummt, weil die Profis in Team-Shorts und - T-Shirts zur Einschreibung erschienen waren, statt wie vorgeschrieben in ihren Trikots. Die gleiche Strafe pro Fahrer kassierten insgesamt 27 Fahrer von Katusha-Alpecin, dem UAE Team Emirates, Groupama-FDJ und Astana, weil sie zu spät zur Einschreibekontrolle gekommen waren. Katsha-Alpecin hatte die Deadline um 34 Minuten, UAE um 30 Minuten, Groupama - FDJ um 21 Minuten uund Astana um 14 Minuten verpasst.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine