Steimle Fünfter beim GP Rhodes

Drome Classic: Vuillermoz erlöst AG2R

03.03.2019  |  (rsn) – In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour-Serie.

Kuurne-Brüssel-Kuurne (1.HC)
Auch beim zweiten flämischen Klassiker jubelte ein Fahrer von Deceuninck - Quick-Step. Im Trikot des Luxemburger Meisters gewann Bob Jungels als Solist Kuurne-Brüssel-Kuurne, das normalerweise den Sprintern vorbehalten ist. Der 26-jährige Jungels feierte seinen zweiten Saisonsieg, nachdem er sich 16 Kilometer vor dem Ziel von seinen Fluchtkollegen abgesetzt hatte. Rang zwei ging an Owain Doull (Sky) vor Niki Terpstra (Direct Energie). André Greipel (Arkéa Samsic) belegte als bester Deutscher Rang acht. Pascal Ackermann (Bora – Hansgrohe) kam auf Rang 17 ins Ziel.

Endstand:
1. Bob Jungels (Deceuninck - Quick-Step) 4:42.54
2. Owain Doull (Sky) + 0:12
3. Niki Terpstra (Direct Energie) + 0:12
4. Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) + 0:12
5. Yves Lampaert (Deceuninck - Quick-Step) + 0:12
...
8. André Greipel (Arkéa - Samsic) + 0:12

_____________________________________________________________

Spar - Omloop van het Hageland - Tielt-Winge (1.1)
Die Italienerin Marta Bastianelli sprintete aus einer Gruppe von knapp zehn Fahrerinnen zum Tagessieg beim belgischen Klassiker der Frauen. Im Finale bezwang sie die Finnin Lotta Lepistö um Reifenbreite. Dritte wurde Leah Kirchmann (Sunweb) aus Kanada.

Endstand:
1. Marta Bastianelli (Virtu Cycling) 3:32:50
2. Lotta Lepistö (Trek - Segafredo) s.t.
3. Leah Kirchmann (Sunweb) s.t.
4. Roxane Fournier (Movistar) s.t.
5. Gracie Elvin (Mitchelton - Scott) s.t.
...
19. Daniela Gass (Equano - Wase Zon) + 0:24

____________________________________________________________

Drome Classic (1.1)
Alexis Vuillermoz (AG2R) hat die Drome Classic geworden. Der Franzose setzte sich nach 215 anspruchsvollen Kilometern rund um Livron-sur-Drome nach einer Attacke kurz vor dem Ziel als Solist durch und feierte damit seinen ersten Saisonsieg. Es war zugleich der erste Saisonerfolg eines AG2R-Fahrers überhaupt. Den Sprint der ersten Verfolgergruppe entschied Valentin Madouas (Groupama - FDJ) zu seinen Gunsten, der somit wie am Vortag bei der Classic de l`Ardeche Zweiter wurde. Rang drei ging an Warren Barguil (Arkéa Samsic), der das rein französische Podium komplettierte. Der Österreicher Sebastian Schönberger (Neri Sottoli - KTM) fuhr auf Rang 19 über den Zielstrich.

Endstand:
1. Alexis Vuillermoz (AG2R) 5:06:04
2. Valentin Madouas (Groupama - FDJ) + 0:03
3. Warren Barguil (Arkéa - Samsic) + 0:03
4. Emil Vinjebo (Riwal Readynez Cycling) + 0:08
5. Giovanni Visconti (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM) + 0:13
...
19. Sebastian Schönberger (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM) + 0:17
______________________________________________________________

Tour of Ruanda (2.1)
Über 66,8 Kilometer rund um die Hauptstadt Kigali führte die finale Etappe der elften Tour of Ruanda (2.1). Das WorldTour-Team Astana feierte dabei auf dem Schlussabschnitt seinen dritten Tageserfolg durch den Kolumbianer Rodrigo Contreras. Damit konnte der Neuzugang erstmals für die Equipe aus Kasachstan anschreiben. Die Gesamtwertung sicherte sich sein Teamkollege Merhawi Kudus aus Eritrea, der bereits die Etappen zwei und drei für sich entschied und mit einem Rückstand von 1:06 Minuten als Zweiter hinter Contreras die Ziellinie in Kigali überquerte. Der Schweizer Matteo Badilatti (Israel Cycling Academy) landete auf Rang sieben, zeitgleich mit Kudus und verteidigte damit seinen dritten Platz in der Gesamtwertung.

Tageswertung:
1. Rodrigo Contreras (Astana) 1:33:10
2. Merhawi Kudus (Astana) + 1:06
3. Alessandro Fedeli (Delko Marseille) + 1:06
4. Hernan Aguirre (Interpro Cycling) + 1:06
5. Mulu Hailemichael (Dimension Data) + 1:06

Gesamtwertung:
1. Merhawi Kudus (Astana)
2. Rein Taaramäe (Direct Energie) + 0:10
3. Matteo Badilatti (Israel Cycling Academy) + 0:18
4. Hernan Aguirre (Interpro Cycling) + 0:31
5. Sirak Tesfom (Eritrea) + 4:04

_____________________________________________________________

Rhodes GP (1.2)
Dusan Rajovic (Adria Mobil) hat den Rhodes GP gewonnen. Der Serbe setzte sich bei dem Eintagesrennen auf der griechischen Insel im Sprint souverän vor dem Griechen Charalampos Kastrantas (Brunei Continental) und dem Niederländer Piotr Havik (Beat Cycling) durch. Für den 21-Jährigen war es der erste Saisonsieg, nachdem er bei der Tour of Antalya vor zwei Wochen beim Auftakt Zweiter geworden war. Als bester Deutscher belegte Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) Rang fünf.

Endstand:
1. Dusan Rajovic (Adria Mobil) 4:22.36
2. Charalampos Kastrantas (Brunei Continental) s.t.
3. Luuc Buugter (BEAT Cycling Club) s.t.
4. Herman Dahl (Joker Fuel of Norway) s.t.
5. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) s.t.
...
8. Lukas Ruegg (Swiss Racing Academy) s.t.
9. Antoine Aebi (Akros - Thömus) s.t.
11. Joshua Huppertz (Lotto - Kern Haus) s.t.
15, Jonas Rutsch (Lotto - Kern Haus) s.t. 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)