Staatsanwaltschaft hat Untersuchung abgeschlossen

Cipollini droht Verfahren wegen Misshandlung seiner Ex-Frau

Foto zu dem Text "Cipollini droht Verfahren wegen Misshandlung seiner Ex-Frau"
Mario Cipollini | Foto: Cor Vos

09.03.2019  |  (rsn) - Mario Cipollini muss in Italien ein Strafverfahren wegen Stalking und Körperverletzung befürchten. Der Straßenweltmeister von 2002 soll nach Erkenntnissen der Staatsanwaltschaft in Lucca seine ehemalige Frau Sabrina Landucci verfolgt und körperlich attackiert sowie deren neuen Lebensgefährten, den Fußballer Silvio Giusti, bedroht haben. Wie der Corriere della Sera berichtet, sei die Untersuchung abgeschlossen und die zuständige Staatsanwältin Sara Polino, habe Cipollini zu einer Anhörung vorgeladen, bei der über eine Anklage entschieden werden solle.

Die Anschuldigungen beziehen sich auf die Jahre 2016 und 2017, als Cipollini Landucci geschlagen, getreten und mit Ohrfeigen Verletzungen zugefügt habe. Zudem soll er Todesdrohungen ausgestoßen haben. Das Paar war seit 1993 verheiratet und hat zwei gemeinsame Töchter. Die Trennung erfolgt 2005, kurz nachdem der Sprinter seine Karriere beendet hatte.

Sollte der mittlerweile 51 Jahre alte Cipollini wegen der ihm zur Last gelegten Straftaten verurteil werden, drohen ihm eine Gefängnisstrafe von zwei bis sechs Jahren wegen Misshandlung von Familienmitgliedern.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine