Moser beendet Karriere mit 28

Connor Swift schließt sich Greipels Sprintzug an

13.05.2019  |  (rsn) - Der Neuntplatzierte der Tour de Yorkshire und Britische Meister Connor Swift wird ab sofort Teamkollege von André Greipel beim französischen Team Arkéa - Samsic. Der 23-Jährige soll den Sprintzug des 'Gorillas' verstärken, nachdem Robert Wagner mehrere Wochen pausieren musste. Swift fuhr bislang für das britische Continental-Team Madison Genesis und war im vergangenen Sommer außerdem als Stagiaire für Dimension Data unterwegs. Bei Arkéa - Samsic unterschrieb er einen Vertrag bis Ende 2020. Welche Position Swift genau im Sprintzug von Greipel einnehmen wird, ist noch nicht geklärt. Sein Debüt an der Seite des Deutschen gibt er jedoch bereits am Dienstag bei den Vier Tagen von Dünkirchen.

+++

Als er vor sieben Jahren Profi wurde, galt Moreno Moser als großes Talent. Nun aber beendet der Neffe des berühmten italienischen Ex-Profis Francesco Moser seine Profi-Karriere vorzeitig bereits im Alter von 28 Jahren. Schon Ende 2018 hatte er erklärt, dass Rennfahren sei für ihn zum Albtraum geworden. Trotzdem unterschrieb der Polen-Rundfahrt- und Eschborn-Frankfurt-Sieger von 2012 - seinem ersten Profi-Jahr - und Strade Bianche-Sieger von 2013 nach fünf enttäuschenden Jahren noch einmal einen Vertrag beim ProContinental-Rennstall Nippo Vini Fantini. Doch auch im Frühjahr 2019 kam er nicht mehr richtig ins Rollen, stieg schließlich auf der 2. Etappe der Tour of the Alps aus und entschied nun einen knappen Monat später, das Rad an den Nagel zu hängen. "Ich war immer ein Siegfahrer, aber meine Tiefs wurden in den letzten Jahren länger und länger", erklärte Moser der Gazzetta dello Sport. Er sei physisch einfach nicht mehr in der Lage, in Top-Form zu kommen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine