Nach erfolgreicher Operation an Hüftarterie

Aru gibt beim GP Lugano seine Comeback

Foto zu dem Text "Aru gibt beim GP Lugano seine Comeback"
Fabio Aru (UAE Team Emirates) gibt am Wochenende sein Comeback. | Foto: UAE Team Emirates

04.06.2019  |  (rsn) - Fabio Aru wird nach rund dreimonatiger Rennpause am Wochenende in der Schweiz beim Eintagesrennen GP Lugano sein Comeback geben. Der 28-jährige Italiener steht im Aufgebot seines UAE-Teams, in das auch seine Landsleute Diego Ulissi und Marco Marcato, die Slowenen Tadej Pogacar und Jan Polanc, der Schweizer Tom Bohli sowie der Weißrusse Aleksandr Riabushenko berufen wurden.

Arus letzter Renneinsatz datiert vom März, als er Paris-Nizza auf der 3. Etappe vorzeitig verließ. Bis dahin war Aru auf zehn Renntage gekommen, nachdem er bereits im Sommer 2018 zwei Monate aussetzen musste. Im Anschluss an Paris-Nizza wurde bei ihm eine verengte Hüftarterie festgestellt, wodurch bei extremen Anstrengungen keine ausreichende Blutversorgung mehr erfolgte. Wie sein Team damals erklärte, habe der Kletterspezialist deshalb sein Potenzial nicht abrufen können. Aufgrund der Operation musste Aru auch auf den Giro d'Italia verzichten.

"Ich habe das vorgeschriebene Rehabilitationsprogramm absolviert, um nach der Operation wieder körperlich stärker zu werden. Es gab keine Probleme und ich fühle mich gut“, meinte er in einer Pressemitteilung vom Dienstag. Seine erste Teilnahme am GP Lugano, soll ein erster Schritt sein, um wieder in den Rennrhythmus zu gelangen. “Danach werden wir die Situation bewerten, um zu sehen, was unser nächster Schritt sein wird“, fügte Aru an.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)