Vorjahreszweiter ist nach Giro-Sturz nicht fit

Tour-Aus für Dumoulin

Foto zu dem Text "Tour-Aus für Dumoulin"
Tom Dumoulin erreicht nach dem Sturz während der 4. Giro-Etappe mit blutendem Knie das Ziel| Foto: Cor Vos

20.06.2019  |  (rsn) - Lange Zeit ließ Sunweb verlauten, dass der Tour-Start von Tom Dumoulin nicht gefährdet sei. Nun kam die überraschende Nachricht: "Tom Dumoulin wird die Tour der France verpassen", vermeldete das Team mit deutscher Lizenz per Pressemitteilung.

Nach einigen Auf und Abs entschied der 28-Jährige selbst, dass er nach der schwierigen Zeit mit seiner Knieverletzung vom Giro d'Italia eine Pause einlegen wird. "Er ist nicht in der Lage, um in der besten Form für drei harte Rennwochen in Frankreich am Start zu stehen", beschrieb es Sunweb. Nach einem vielversprechendem Comeback zum Auftakt des Critérium du Dauphiné musste Dumoulin die Tour-Generalprobe vorzeitig verlassen. Am Sonntag nun unterzog er sich einem kleineren chirurgischen Eingriff am linken Knie. Dabei wurde ein "winziges Kieselteilchen" entfernt, das noch vom Sturz in Italien stammen soll.

Wie Sunweb danach bekannt gab, sei derTourstart nicht in Gefahr. Nun kam per Aussendung die überraschende Kehrtwende. "Tom war sehr bemüht, rechtzeitig für die Tour bereit zu sein. Er hat alles versucht, aber es gab Rückschläge. Jetzt mussten wir feststellen, dass in der verbleibenden Zeit der Start einfach nicht möglich war", begründete Sunweb-Arzt Anko Boelens die Entscheidung.  Priorität sei, dass Dumoulin nun wieder fit werde: "Trotz seines starken Willens und seines Ehrgeizes die Tour de France zu bestreiten, ist es besser, dieses Ziel in diesem Jahr zugunsten einer optimalen Erholung fallen zu lassen."

Niedergeschlagen musste Dumoulin sich eingestehen, dass es wohl keine andere Möglichkeit gab. "Der letzte Monat war insgesamt äußerst schwierig und mit Rückschlägen bei der Rehabilitation des Knies verbunden", sagte er in der Pressemitteilung und fügte an: "Nach dem Giro-Aus wollte ich es unbedingt bei der Tour versuchen, aber diese Woche wurde mir klar, dass es für mein Niveau einfach nicht realistisch ist, um rechtzeitig fit zu sein. Ich habe mich so sehr bemüht, das zu schaffen, aber ich muss auf meinen Körper hören und aufhören, ein so unrealistisches Ziel zu verfolgen."

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)