ZLM Tour: Groenewegen siegt auch in Buchten

Vanbilsen gewinnt belgische Strade Bianche als Solist

21.06.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Resultate der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

ZLM Tour (2.1), 2. Etappe
Das Team Jumbo - Visma dominiert die niederländische Rundfahrt weiter nach Belieben. Wie bereits am Donnerstag sicherte sich Dylan Groenewegen den Tagessieg. Der Niederländer setzte sich nach 168 Kilometern zwischen Etten-Leur und Buchten im Sprint vor Caleb Ewan (Lotto Soudal) und seinem Teamkollegen Mike Teunissen durch.  Max Walscheid (Sunweb) wurde Zehnter.

Teunissen übernahm durch die Bonifikation für Rang drei die Führung in der Gesamtwertung von Teamkollege Jos van Emden, der am Mittwoch den Prolog gewonnen hatte.  Walscheid verteidigte seinen fünften Platz, dagegen fiel Tony Martin (Jumbo - Visma) vom dritten auf den neunten Rang zurück.

Tageswertung:
1. Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma)
2. Caleb Ewan (Lotto Soudal) s.t.
3. Mike Teunissen (Jumbo - Visma)
4. Jens Debusschere (Katusha - Alpecin)
5. Boris Vallée (Wanty - Gobert)
...
10. Max Walscheid (Sunweb) s.t.

Gesamtwertung:
1. Mike Teunissen (Jumbo - Visma)
2. Jos van Emden (Jumbo - Visma) +0:02
3. Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) +0:05
4. Alex Dowsett (Katusha - Alpecin) +0:06
5. Max Walscheid (Sunweb) s.t.
...
9. Tony Martin (Jumbo - Visma) +0:16

______________________________________________________________

Dwars door het Hageland (1.1)
Kenneth Vanbilsen (Cofidis) hat die belgische Version der Strade Bianche gewonnen. Der Belgier setzte sich in seiner Heimat nach 204 Kilometern zwischen Aarschot und Diest, auf denen zahlreichen Naturstraßen, Kopfsteinpflasterstücke und Anstiege gemeisertet werden mussten, an der Zitadelle von Diest als Solist durch. Das Podium komplettierten der Niederländer Niki Terpstra (Total Direct Energie) und sein Landsmann Quinten Hermans (Telenet Fidea).

Für Vanbilsen war es der zweite Profisieg. Seinen ersten hatte er vor mehr als fünf Jahren beim GP la Marseillaise eingefahren.

Endstand:
1. Kenneth Vanbilsen (Cofidis)
2. Niki Terpstra (Total Direct Energie) +0:05
3. Quinten Hermans (Telenet Fidea) s.t.
4. Loic Vliegen (Wanty - Gobert) +0:09
5. Jasper Philipsen (UAE Team Emirates) s.t.

_______________________________________________________________

Route d`Occitanie (2.1), 2. Etappe
Arnaud Demare (Groupama - FDJ) hat am zweiten Tag der französischen Rundfahrt einen Favoritensieg gefeiert. Der Franzose ließ in seiner Heimat nach 187 Kilometern zwischen Labruguiere und Martres-Tolosane im Sprint den Briten Chris Lawless (Ineos) und den Niederländer Moreno Hofland (EF Education First) hinter sich.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Hier führt weiterhin Titelverteidiger Alejandro Valverde (Movistar), der am Donnerstag den Auftakt gewonnen hatte.

Überschattet wurde ds Finale von einem schweren Sturz von Aaron Grosser (Bike Aid), der ins Krankenhaus gebrach werden musste.

Tageswertung:
1. Arnaud Demare (Groupama - FDJ)
2. Chris Lawless (Ineos) s.t.
3. Moreno Hofland (EF Education First)
4. Sacha Modolo (EF Education First)
5. David Gonzalez (Caja Rural)

Gesamtwertung.
1. Alejandro Valverde (Movistar)
2. Eddie Dunbar (Ineos) +0:04
3. Elie Gesbert (Arkéa Samsic) +0:08
4. Tony Gallopin (AG2R) +0:12
5. Ivan Sosa (Ineos) s.t.

_______________________________________________________________

Tour de Savoie Mont Blanc (2.2), 2. Etappe
Colin Stüssi (Vorarlberg - Santic) hat nach einer langen Flucht bei der Savoyen-Rundfahrt seinen ersten Saisonsieg eingefahren und zudem die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Der Schweizer setzte sich auf dem 120 Kilometer langen Teilstück zwischen Moutiers und der Bergankunft in La Norma (2. Kat) als stärkster Fahrer einer Ausreißergruppe als Solist mit knappem Vorsprung auf den Australier Chris Harper (Team Bridgelane) durch, der sich im Finale noch aus dem Feld gelöst hatte. Stüssi führt auch die Bergwertung an, sein Team Vorarlberg - Santic liegt auf Platz eins in der Mannschaftswertung.

Tageswertung:
1. Colin Stüssi (Vorarlberg - Santic)
2. Chris Harper (Team Bridgelane) +0:11
3. Pierpaolo Ficara (Amore & Vita - Prodir) +1:33

Gesamtwertung:
1. Colin Stüssi (Vorarlberg - Santic)
2. Chris Harper (Bridgelane) +0:15
3. Pierpaolo Ficara (Amore & Vita - Prodir) +1:39

_______________________________________________________________

Slowenien-Rundfahrt (2.HC), 3. Etappe
Diego Ulissi (UAE Team Emirates) hat am dritten Tag der Tour of Slovenia einen Doppelschlag gelandet. Der Italiener gewann nicht nur das anspruchsvolle Teilstück zwischen Zalec und Idrija nach 170 Kilometern als Solist, sondern übernahm mit seinem zweiten Saisonerfolg auch die Führung in der Gesamtwertung.

Der 29-jährige Ulissi erreichte das Ziel zwölf Sekunden vor dem Russen Aleksandr Vlasov (Gazprom - RusVelo) und 17 vor seinem Landsmann Giovanni Visconti (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM), der eine sechs Fahrer starke Verfolgergruppe anführte, zu der auch Ulissis Teamkollegen Tadej Pogacar (5.) und Jan Polanc (6.) sowie Esteban Chaves (Mitchelton - Scott / 7.) zählten.

Im Gesamtklassement hat Ulissi nun 19 Sekunden Vorsprung auf Vlasvo und 26 jeweils Sekunden auf Andrea Vendrame (Androni Giocattoli) und Visconti.

Tageswertung:
1. Diego Ulissi (UAE Team Emirates)
2. Aleksandr Vlasov (Gazprom - Rusvelo) +0:12
3. Giovanni Visconti (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM) +0:17
4. Andrea Vendrame (Androni Giocattoli) s.t.
5. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates)

Gesamtwertung:
1. Diego Ulissi (UAE Team Emirates)
2. Aleksandr Vlasov (Gazprom - Rusvelo) +0:19
3. Andrea Vendrame (Androni Giocattoli) +0:26
4. Giovanni Visconti (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM) s.t.
5. Ben Hermans (Israel Cycling Academy) +0:30
 

 
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Veenendaal-Veenendaal Classic (1.1, NED)
  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)