CCC mit starkem Aufgebot bei Österreich Rundfahrt

Zoidl und de la Parte fordern Movistar heraus

Foto zu dem Text "Zoidl und de la Parte fordern Movistar heraus"
Riccardo Zoidl führt das CCC-Team bei der 71. Österreich Rundfahrt an. | Foto: Cor Vos

26.06.2019  |  (rsn) - Angeführt von den beiden ehemaligen Gesamtsiegern Riccardo Zoidl und Victor de la Parte startet das CCC-Team bei der 71. Österreich Rundfahrt. Der 31-jährige Zoidl gewann sein Heimrennen 2013, der zwei Jahre ältere de la Parte entschied die Gesamtwertung 2015 für sich. Der Österreicher und der Spanier sind erst seit dieser Saison Teamkollegen und werden Anfang Juli die stark besetzte Movistar-Mannschaft um Carlos Alberto Betancur herausfordern.

“Wir kommen mit einem richtig starken Line-Up, das hätte ich nicht gedacht“, sagte Zoidl mit Blick auf die Helferriege, aus der mit dem Tschechischen Meister Josef Cerny und dem bereits 38 Jahre alten Niederländer Laurens ten Dam zwei weitere Bergspezialisten herausragen. “Ich denke, es wird ein heißes Match gegen Movistar und die starken Professional Continental Teams - allen voran gegen Israel Cycling Academy und Neri Selle Italia“, meinte Zoidl, der sich derzeit im Höhentrainingslager auf dem Kühtai in Tirol auf die Österreich Rundfahrt vorzubereiten.

Komplettiert wird das siebenköpfige CCC-Aufgebot vom US-Amerikaner Will Barta, dem Polen Lukasz Owsian sowie dem Deutschen Jonas Koch, der zuletzt beim Critérium du Dauphiné im Einsatz war und nun vor seinem zweiten Österreich-Start steht.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Limousin - Nouvelle (2.1, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)