Keine Motivation mehr für den Leistungssport

Knauer beendet mit 24 Jahren ihre Karriere

Foto zu dem Text "Knauer beendet mit 24 Jahren ihre Karriere"
Anna Knauer hat ihre Radsportkarriere beendet. | Foto: Cor Vos

18.07.2019  |  (rsn) - Im Alter von nur 24 Jahren hat Anna Knauer ihre Radsportkarriere beendet. In einem längeren Beitrag auf Facebook begründete die ehemalige Juniorenweltmeisterin im Omnium, dass sie die Erfordernisse des Leistungssports mit ihrem “normalen Leben“ nicht mehr “unter einen Hut“ bringe.

Knauer begann 2006 mit dem Radsport und feierte ihre größten Erfolge auf der Bahn. Zuletzt gewann die Eichstätterin, die eine Ausbildung bei der bayerischen Polizei absolviert hat und künftig in diesem Beruf arbeiten wird, im Jahr 2018 bei den European Championships 2018 in Glasgow die Silbermedaille im Ausscheidungsfahren.

“Ich will nicht nur an den Start gehen, um vielleicht in die Top 10 zu fahren. Ich weiß, dass ich in den kommenden Monaten mehr als 100% geben müsste, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden. Dazu müsste ich aber mein Leben bis auf den Radsport aufgeben“, schrieb Knauer, die nun ein Jahr vor den Olympischen Spielen von Tokio, die ihre zweiten nach Rio werden sollten, ihr Rad an den Nagel hängt.

Knauer galt auch als großes Talent auf der Straße: 2014/15 stand sie beim mit Top-Stars gespickten niederländischen Rabobank-Liv-Team unter Vertrag, 2016 wechselte sie zum Parkhotel Valkenburg. Bereits 2017 legte sie eine Pause ein, ehe sie zur Saison 2018 zum deutschen Eliteteam Maxx Solar wechselt. In ihrem letzten Einsatz belegte Knauer bei den Deutschen Meisterschaften am Sachsenring Rang zwölf.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Burgos (2.HC, ESP)
  • Puchar Mon (1.2, POL)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)