Russischer Meister führt Gazprom - RusVelo an

Vlasov will bei Polen-Rundfahrt mit Etappensieg in die Top Ten

Foto zu dem Text "Vlasov will bei Polen-Rundfahrt mit Etappensieg in die Top Ten"
Aleksandr Vlasov (Gazprom - RusVelo) | Foto: Mario Stiehl

02.08.2019  |  Zum bereits vierten Mal in Folge steht Gazprom - RusVelo am Start der Tour de Pologne, die am Samstag in Krakau startet. Zur 76. Auflage reist der russische Zweitdivisionär, deren Namensgeber die Gazprom Germania GmbH ist, selbstbewusst zum Start. Neben einem Etappensieg peilt das Team auch ein Top Ten Resultat in der Gesamtwertung an. Dafür sorgen soll der aktuelle Russischer Meister Alexander Vlasov, der das siebenköpfige Aufgebot anführt.

Nach seiner bisher erfolgreichsten Saison als Profi, in der Vlasov unter anderem die Slowenien- und die Asturien-Rundfahrt jeweils auf Rang drei beendete und die Schlussetappe der Österreich Rundfahrt am Kitzbüheler Horn gewann, ist dem 23-Jährigen auch bei seinem ersten WorldTour-Rennen des Jahres ein Spitzenergebnis zuzutrauen.

Mit Blick auf die Tour de Pologne hat Vlasov mit seinen Teamkollegen extra ein Höhentrainingslager in Livigno absolviert um für die anspruchsvollen letzten vier Etappen in Form gerüstet zu sein. Nicht weniger als 14 Bergwertungen der 1. Kategorie haben die Organisatoren im zweiten Teil der Rundfahrt eingebaut, die meisten davon müssen auf den beiden Schlussetappen absolviert werden. Am Samstag steht im Tatra-Gebirge zunächst eine Bergetappe um den Wintersportort Zakopane an, bevor am Sonntag die Königsetappe um das Bukovina Resort die Entscheidung bringt.

Als Unterstützung für die Berge hat Vlasov Ildar Arslanov, Vierter der Sibiu Cycling Tour, und Nikolay Cherkasov, Sechster der Tour de Langkawi, an seiner Seite. Für den ersten Teil der Rundfahrt, bei dem die Sprinter zum Zuge kommen, sind Sergey Shilov und Evgeny Shalunov, Zweiter der Vuelta Aragón, vorgesehen. Routinier Ivan Rovny und Mamyr Stash komplettieren das Aufgebot von Gazprom - RusVelo.

Nach der Polen-Rundfahrt steht Mitte August die Czech Cycling Tour auf dem Programm des Teams, bevor in die Heimat des Titelsponsors die Hamburg Cyclassics und der Deutschland Tour anstehen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine