Arctic Race: van der Poel gewinnt wie 2018 den Auftakt

Utah: Hermans baut mit zweitem Etappensieg Gesamtführung aus

15.08.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of Utah (2. HC), 3. Etappe:
Ben Hermans (Israel Cycling Academy) hat mit seinem zweiten Tagessieg in Folge die Führung in der Gesamtwertung der siebentägigen Rundfahrt durch den Mormonenstaat im Westen der USA ausgebaut. Der 33-jährige Belgier setzte sich über 138,3 Kilometer von Antelope Island zur Bergankunft am North Salt Lake nach einer Attacke auf den letzten eieneinhalb Kilometern als Solist durch. Zweiter wurde mit sieben Sekunden Rückstand der US-Amerikaner Joe Dombrowski (EF Education First), eine weitere Sekunde dahinter folgte der Däne Niklas Eg (Trek - Segafredo).

Der Schweizer Matteo Badilatti wurde 36 Sekunden hinter seinem Teamkollegen Hermans Achter. Bester deutscher Fahrer war ein weiteres Mal Dominik Bauer (Dauner - Akkon), der mit genau drei Minuten Rückstand Rang 28 belegte, elf Positionen hinter dem Österreicher Sebastian Schönberger (Neri Sottoli).

Im Gesamtklassement liegt Hermans nun 43 Sekunden vor Prologgewinner Piccoli und sogar 1:05 Minuten vor Eg.

Tageswertung:
1. Ben Hermans (Israel Cycling Academy)
2. Kyle Murphy (Rally) +0:07
3. Niklas Eg (Trek - Segafredo) +0:08
4. Keegan Swirbul (Floyd's) s.t.
5. James Piccoli (Elevate - KHS) +0:20

8. Matteo Badilatti (Israel Cycling Academy)

Gesamtwertung:
1. Ben Hermans (Israel Cycling Academy)
2. James Piccoli (Elevate - KHS) +0:43
3. Niklas Eg (Trek - Segafredo) +1:05
...
10. Matteo Badilatti (Israel Cycling Academy) +3:44

________________________________________________________________

Arctic Race of Norway (2.HC), 1. Etappe
Cross-Weltmeister Mathieu van der Poel (Corendon - Circus) hat wie schon 2018 den Auftakt der viertägigen Rundfahrt durch das nördliche Norwegen gewonnen. Der Niederländer setzte sich nach 181 Kilometern in Leknes im Sprint einer rund 30-köpfigen Spitzengruppe klar vor seinem Landsmann Danny van Poppel (Jumbo - Visma) und dem Italiener Andrea Pasqualon (Wanty - Gobert) durch. Mit seinem Saisonsieg übernahm der 24-jährige van der Poel auch die Führung in der Gesamtwertung.

Pech hatte Steven Cummings (Dimension Data), der nach einer späten Attacke rund 200 Meter vor dem Zielstrich noch gestellt wurde.

Tageswertung:
1. Mathieu van der Poel (Corendon - Circus)
2. Danny van Poppel (Jumbo - Visma) s.t.
3. Andrea Pasqualon (Wanty - Gobert)

Gesamtwertung:
1. Mathieu van der Poel (Corendon - Circus)
2. Alexey Lutsenko (Astana) +0:03
3. Danny van Poppel (Jumbo - Visma) +0:04

________________________________________________________________

Czech Cycling Tour (2.1), 1. Etappe
Mitchelton - Scott hat zum Auftakt der tschechischen Rundfahrt einen Favoritensieg gefeiert. Die australische WorldTour-Equipe entschied das 16 Kilometer lange Mannschaftszeitfahren rund um Ostrava mit einem Vosprung von 16 Sekunden auf das heimische Elkov-Team für sich.  Luke Durbridge führte sein Team über den Zielstrich und wird morgen als Gesamtführender auf die 2. Etappe gehen.

Bora - hansgrohe belegte im Kampf gegen die Uhr mit 21 Sekunden Rückstand Rang drei. Das Team Vorarlberg - Santic kam mit 51 Sekunden Rückstand auf Platz fünf.

Tageswertung:
1. Michtelton - Scott
2. Team Elkov +0:16
3. Bora - hansgrohe +0:21
4. CCC Development +0:47
5. Vorarlberg - Santic +0:51

Gesamtwertung:
1. Luke Durbridge (Mitchelton - Scott)
2. Christopher Juul Jensen (Mitchelton - Scott) s.t.
3. Daryl Impey (Mitchelton - Scott)

________________________________________________________________

Burgos-Rundfahrt (2.HC), 3. Etappe
Ivan Sosa (Ineos) hat die Bergankunft am Picon Blanco für sich entschieden und mit seinem zweiten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Der Kolumbianer setzte sich nach 150 Kilometern der 3. Etappe als Solist mit 17 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Oscar Rodriguez (Euskadi Basque Country) durch. Das Tagespodium komplettierte dessen Landsmann Antonio Pedrero (Movistar), der 24 Sekunden Rücktand aufwies.

Giro-Sieger Richard Carapaz (Movistar) musste sich bei 37 Sekunden Rückstand mit Rang sechs zufrieden geben. Der 21-jährige Sosa liegt in der Gesamtwertung nun 17 Sekunden vor Rodriguez.

Tageswertung:
1. Ivan Sosa (Ineos)
2. Oscar Rodriguez (Euskadi Basque Country) +0:17
3. Antonio Pedrero (Movistar) +0:24
4. David De la Cruz (Ineos) +0:30
5. Kevin Rivera (Androni Giocattoli)

Gesamtwertung:
1. Ivan Sosa (Ineos)
2. Oscar Rodriguez (Euskadi Basque Country) +0:17
3. Antonio Pedrero (Movistar) +0:24
4. David De la Cruz (Ineos) +0:30

_________________________________________________________________

Tour de l`Avenir (2.Ncup), 1. Etappe
Zum Auftakt der prestigeträchtigen U23-Rundfahrt hat der Däne Mathias Norsgaard einen Solosieg gefeiert und damit auch die Führung in der Gesamtwertung übenommen. Das Podium komplettierten die beiden Briten Ethan Hayter und Thomas Piccock. Dahinter landete Niklas Märkl als bester Deutscher auf Rang vier, gefolgt vom Schweizer Stefan Bissegger. Der Österreicher Tobias Bayer wurde Zehnter.

Tages- und Gesamtwertung:
1. Mathias Norsgaard (Dänemark)
2. Ethan Hayter (Großbritannien) +0:52
3. Thomas Pidcock (Großbritannien) s.t.
4. Niklas Märkl (Deutschland)
5. Stefan Bissegger (Schweiz)
...
10. Tobias Bayer (Österreich) s.t.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)