Dimension Data mit Janse van Rensburg und Cavendish

D-Tour: Renshaw verabschiedet sich von den deutschen Fans

Foto zu dem Text "D-Tour: Renshaw verabschiedet sich von den deutschen Fans"
Mark Renshaw (Dimension Data) | Foto: Cor Vos

28.08.2019  |  (rsn) - Mit einem stark besetzten Aufgebot startet Dimension Data bei der morgen beginnenden Deutschland Tour. Angeführt wird das sechsköpfige Aufgebot vom Südafrikaner Reinardt Janse van Rensburg, der im vergangenen Jahr auf allen vier Etappen unter den besten Zehn landete und die Rundfahrt auf dem siebten Platz abschloss. Auch diesmal gehört der 30-Jährige, der am Sonntag Zwölfter der Hamburger Cyclassics wurde, zumindest zum erweiterten Favoritenkreis.

Prominentester Dimension-Data-Starter ist zwar Mark Cavendish. Doch der 34-jährige Brite ist weit von seiner Form entfernt, die ihn dereinst zum besten Sprinter der Welt machten. In dieser Saison warten der vom Pfeifferschen Drüsenfieber geheilte Cavendish noch auf einen Sieg und angesichts der starken Sprintkonkurrenz dürfte der 30-malige Etappengewinner der Tour de France auch bei der Deutschland Tour kaum eine Rolle spielen. Dagegen wird Janse van Rensburg deutlich höher einzuschätzen sein.

Seine Abschiedsvorstellung vor den deutschen Fans gibt der Australier Mark Renshaw, der jahrelang als Anfahrer mit Cavendish in fast unschlagbares Gespann abgab, nun aber im Alter von 37 Jahren zum Saisonende seine Karriere beenden wird. “Es wird mein letztes Rennen in Deutschland sein und ich möchte nach einer Erkrankung aus der vergangenen Woche eine gute Leistung bringen. Ich hoffe, dass ich meine Form wieder finde und die schönen Straßen und die schweren Etappen genießen zu können“, sagte Renshaw.

Das vom Deutschen Rolf Aldag geleitete Aufgebot wird komplettiert durch den Südafrikaner Jay Thomson sowie den Italiener Enrico Gasparotto und den Niederländer Tom-Jelte Slagter, die beide ebenfalls zu den Kandidaten für die Gesamtwertung gehören.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)