Ergebnismeldung 74. Vuelta a Espana

Iturria gewinnt als Ausreißer 11. Etappe

Foto zu dem Text "Iturria gewinnt als Ausreißer 11. Etappe"
Mikel Iturria (Euskadi - Murias) hat die 11. Vuelta-Etappe gewonnen. | Foto: Cor Vos

04.09.2019  |  (rsn) - Mikel Iturria (Euskadi - Murias) hat bei der 74. Vuelta a Espana den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert. Der 27-jährige Spanier kam über 180 Kilometer vom französischen Saint-Palais ins spanische Urdax-Dantxarinea nach einer Attacke auf den letzten gut 20 Kilometern als Solist ins Ziel und konnte damit im Baskenland einen Heimsieg bejubeln.

Mit sechs Sekunden Rückstand wurde sein Landsmann Jonathan Lastra (Caja Rural) Zweiter vor dem zeitgleichen US-Amerikaner Lawson Craddock (EF Education First) und dem Australier Damien Howson (Mitchelton - Scott).

Die Favoriten hielten bei der Rückkehr nach Spanien die Beine still. Primoz Roglic (Jumbo - Visma) kam mit dem Feld 18:35 Minuten nach dem Sieger ins Ziel und verteidigte sein Rotes Trikot ohne Mühe und führt die Gesamtwertung mit 1:52 Minuten Vorsprung auf Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar) an.

Auf den Plätzen drei und vier folgen die Kolumbianer Miguel Angel Lopez (Astana / + 2:11) und Nairo Quintana (Movistar / +3:00). Fünfter bleibt Roglics Landsmann Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates / + 3:05). Bora-hansgrohe-Kapitän Rafal Majka (+ 5:42) belegt unverändert Rang sieben. Der Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain - Merida) bleibt mit 8:44 Minuten Rückstand Gesamtelfter.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)