Ergebnismeldung 74. Vuelta a Espana

Bennett jubelt in Oviedo, Sturz überschattet Finale

Foto zu dem Text "Bennett jubelt in Oviedo, Sturz überschattet Finale"
Sam Bennett (Bora - hansgrohe) hat bei der 74. Vuelta a Espana seinen zweiten Etappensieg eingefahren. | Foto: Cor Vos

07.09.2019  |  (rsn) - Sam Bennett (Bora - hansgrohe) hat die von einem Massensturz an der 1.000-Meter-Marke überschattete 14. Vuelta-Etappe gewonnen. Der Irische Meister ließ über 188 Kilometer von San Vicente de la Barquer nach Oviedo im Sprint einer nur noch kleinen Gruppe den Argentinischen Meister Maximiliano Richeze (Deceuninck - Quick-Step) und den Belgier Tosh Van Der Sande (Lotto Soudal) deutlich hinter sich und feierte seinen zweiten Tagessieg bei dieser Vuelta.

Bester deutscher Profi war Jonas Koch (CCC) auf Rang sieben, gefolgt von seinen Landsleuten John Degenkolb (Trek - Segafredo) und Max Walscheid (Sunweb) auf den Plätzen acht und neun.

Die Spitze der Gesamtwertung blieb unverändert. Der Slowene Primoz Roglic (Jumbo - Visma) führt weiterhin 2:25 Minuten vor Weltmeister Alejandro Valverde (Movistar), der zu Boden ging, als im hektischen Finale ein Crash an vorderer Position das Feld zerteilte. Dritter bleibt mit 3:01 Minuten Rückstand Roglics Landsmann Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates). Bennetts polnischer Teamkollege Rafal Majka behauptete hinter den Kolumbianern Miguel Angel Lopez (Astana) und Nairo Quintana (Movistar) den sechsten Platz.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)