Dibben kehrt bei Lotto Soudal in die WorldTour zurück

Deceuninck mit Alaphilippe und Evenepoel nach Kanada

09.09.2019  |  (rsn) - Lotto Soudal hat seine Klassikerfraktion für die kommende Saison mit Jonathan Dibben verstärkt. Der 25-jährige Brite kommt vom Kontinental-Team Madison Genesis. Dibben hatte vor allem bei den Junioren mit Rang drei bei Paris - Roubaix sein Potential angedeutet, konnte dies aber in seinen ersten beiden WorldTour-Jahren beim Ineos-Vorgänger Sky in den Jahren 2017 und 2018 kaum bestätigen. Das einzige Ausrufezeichen war sein Zeitfahrsieg bei der Tour of California 2017 gewesen.

                                                      +++

Nach seinem unauffälligen Auftritt bei der Deutschland Tour setzt Julian Alaphilippe seine Vorbereitung auf die Straßen-WM in Yorkshire in Kanada fort. Der Franzose führt sein Deceuninck-Quick-Step-Team beim GP de Quebec (13. Sep.) und beim GP de Montreal (15. Sep.) an und wird dabei erstmals seit drei Jahren wieder die beiden nordamerikanischen WorldTour-Rennen bestreiten. Gemeinsam mit dem Weltranglistenersten, der bei den Weltmeisterschaften zu den Top-Favoriten auf die Goldmedaille zählt, reisen die Belgier Remco Evenepoel, Dries Devenyns und Pieter Serry, der Däne Mikkel Honore sowie der Spanier Enric Mas mit nach Kanada. Bis auf Devenyns und Honore bestritten alle Fahrer zuletzt gemeinsam die Deutschland Tour, wo Asgreen die 3. Etappe gewann.

+++

Caleb Ewan hat nach seinem Sieg bei der Brussels Cycling Classic seine Saison beendet. Das teilte der 25-jährige Australier am Sonntag auf Twitter mit. Ewan feierte in seinem ersten Jahr beim belgischen Team Lotto Soudal zehn Siege, darunter zwei Etappenerfolge beim Giro d’Italia und drei bei der Tour de France. “Jetzt ist es Zeit für eine Auszeit mit der Familie, bevor ich mich auf die Ziele für die nächste Saison konzentriere“, schrieb der kleine Sprinter, der bei Lotto Soudal die Nachfolge von André Greipel angetreten hatte.

+++

Das Team Dimension Data, das in der kommenden Saison unter dem Namen NTT antreten wird, hat sich für 2020 die Dienste von Carlos Barbero gesichert. Der 28-jährige Spanier fuhr in den vergangenen drei Jahren für Movistar und feierte in dieser Zeit zehn Siege. In der laufenden Saison gelang ihm allerdings nur ein Etappenerfolg bei der Österreich-Rundfahrt. Beim südafrikanischen Rennstall soll Barbero die Sprinterfraktion verstärken. "Nachdem ich bisher meine gesamte Karriere in meiner spanischen Heimat verbracht habe, freue ich mich nun auch, für ein ausländisches Team fahren zu können", sagte der Neuzugang.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)