Österreicher soll Klassikerfraktion verstärken

Gogl wechselt von Trek - Segafredo zu Team NTT

Foto zu dem Text "Gogl wechselt von Trek - Segafredo zu Team NTT"
Michael Gogl (Trek - Segafredo) | Foto: Reinhard Eisenbauer

09.09.2019  |  (rsn) - Michael Gogl wird nach drei Jahren bei Trek - Segafredo den US-Rennstall verlassen und in der kommenden Saison für das südafrikanische Team Dimension Data fahren, das dann unter dem Namen NTT antritt. "Die Entscheidung für NTT war bewusst. Ich wollte einen neuen Weg beschreiten“, kommentierte der 25-jährige Österreicher gegenüber radsport-news.com die Nachricht, die von seiner neuen Mannschaft am Nachmittag in einer Pressemitteilung bestätigt wurde.

Gogl soll bei NTT vor allem die Klassikerabteilung um den Dänen Michael Valgren und den Norweger Edvald Boasson Hagen verstärken, die in dieser Saison hinter den Erwartungen zurückblieb. "Ich bin vor allem für die Frühjahrsklassiker vorgesehen, für jene Rennen mit Pflasterabschnitten und das ist mir enorm wichtig. Es sind einfach die geilsten Rennen“, sagte Gogl, der 2016 beim mittlerweile aufgelösten Tinkoff-Rennstall Profi wurde und der sich seitdem einen guten Ruf als zuverlässiger Helfer erarbeitet hat.

In dieser Saison verpasste Gogl als Zweiter der Österreichischen Staatsmeisterschaften nur knapp seinen ersten Sieg bei den Profis, den er nun bei Team NTT einfahren will, wo es allerdings auch in diesem Jahr nicht besonders gut lief. Davon zeugen die gerade mal sieben Siege, die der zur Saison 2019 deutlich verstärkte Kader bisher einfahren konnte.

"Natürlich wurde mir erklärt, dass die letzten beiden Jahre nicht der Wahnsinn waren von den Ergebnissen her, aber es wird was unternommen, um wieder zurück in die Spur zu finden“, sagte Gogl, der bei dem Team von Manager Douglas Ryder der bereits fünfte Neuzugang ist.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)