Auch Boudat und McLay verstärken Sprintfraktion

Bouhanni kommt als Greipel-Ersatz zu Arkéa Samsic

Foto zu dem Text "Bouhanni kommt als Greipel-Ersatz zu Arkéa Samsic"
Nacer Bouhanni (Cofidis) | Foto: Cor Vos

02.10.2019  |  (rsn) - Während in der Saison 2019 im Sprint alle Hoffnungen auf André Greipel ruhten - diese sich aber aufgrund gesundheitlicher Probleme beim Deutschen und sicher auch einem schwachen Sprintzug nur selten erfüllten - stellt sich Arkéa Samsic für die Massenankünfte in der Saison 2020 breiter auf.

Während Greipel künftig nicht mehr zum Aufgebot zählen wird - der noch bis Ende 2020 gültige Vertrag wird zum Saisonende aufgelöst - sollen die Neuzugange Nacer Bouhanni (Cofidis) und Thomas Boudat (Direct Energie) jeweils für Erfolge bei den Massenankünften sorgen. Beide unterschrieben für zwei Jahre.

Darüber hinaus kehrt der Brite Dan McLay (EF Education First) nach zwei Jahren zur Mannschaft von Emmanuel Hubert zurück und soll dort als Anfahrer agieren. Ebenfalls im Sprintzug zum Einsatz kommen sollen der polnische Neuzugang Lukasz Owsian (CCC) sowie die beiden Belgier Christophe Noppe und Benjamin Declerq (beide Topsport Vlaanderen). Gleiches gilt für den Niederländer Bram Welten, den Briten Connor Swift und den Franzosen Clement Russo, die bereits 2019 zum Aufgebot zählten.

"2020 wollen wir wie ein WorldTour-Team sein. Wir wissen, dass 70 Prozent aller Rennen im Sprint entschieden werden, entsprechend mussten wir uns in diesem Bereich einfach verstärken", sagte Teamchef Hubert. Er hofft vor allem, dass er Bouhanni wieder in die Erfolgsspur bringen kann. 

"Er wird unser Sprinter Nummer 1. Er hat enorme Qualitäten. Er hat zwei schwierige Jahre hinter sich und muss jetzt wieder Selbstvertrauen aufbauen und eine Einheit bilden mit den Fahrern, die ihm den Sprint anfahren", erklärte der Teamchef. Vor allem im Zusammenspiel mit McLay verspricht sich Hubert einiges. "Zwischen den Beiden könnte eine gute Chemie herrschen", so die Prognose des Franzosen.

Zuvor bereits wurde die Rundfahrerfraktion um Nairo Quintana aufgerüstet. Der Kolumbianer wird bei den großen Etappenrennen künftig gemeinsam mit Warren Barguil die Kapitänsrolle einnehmen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)