Cro Race: Offizieller verursacht Sturz nach Ziel

Grosu wiederholt Vorjahressieg in Zadar, Mandrysch Achter

02.10.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

CRO Race (2.1), 2. Etappe
Eduard Grosu (Delko Marseille) hat in Zadar wie im Vorjahr die 2. Etappe der Kroatien-Rundfahrt namens Cro Race gewonnen. Der Rumäne setzte sich in der technischen Zielanfahrt auf dem Schlusskilometer mit einem gewagten Antritt von ab und kam so mit drei Sekunden Vorsprung vor der sprintenden Konkurrenz über den Zielstrich.

Auf den zweiten Platz sprintete der Australier Alex Edmondson (Mitchelton - Scott) vor Auftaktsieger Marko Kump (Adria Mobil), der damit auch sein Rot-Weißes Trikot als Gesamtführender an Grosu weiterreichen musste. Der 22-jährige Deutsche John Mandrysch (P&S Metalltechnik), der am Dienstag in Lipik Vierter geworden war, kam diesmal als Achter ins Ziel.

Überschattet wurde das Etappenfinale durch zwei Stürze: einen Massensturz etwa zehn Kilometer vor dem Ziel, und einen dummen Unfall nach der Zieldruchfahrt. Dort rannte eine akkreditierte Person hinter Sieger Grosu her und so direkt vor die ausrollenden Sprinter dahinter. Der viertplatzierte Mattia Frapporti (Androni Giocattoli - Sidermec) und Edmondson konnten nicht mehr ausweichen und stürzten schwer.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)