“Kindheitstraum geht in Erfüllung“

Juri Hollmann wird Neo-Profi bei Movistar

Foto zu dem Text "Juri Hollmann wird Neo-Profi bei Movistar"
Juri Hollmann nach dem Regenrennen bei der WM in Yorkshire | Foto: Mareike Engelbrecht

04.10.2019  |  (rsn) - In den vergangenen Wochen bestritt Juri Hollmann als Stagiaire einige Rennen für Katusha - Alpecin. In der kommenden Saison wird der 20-Jährige als Profi einer WorldTour-Mannschaft angehören. Dabei wird es sich allerdings nicht um den Schweizer Rennstall handeln, der seine Lizenz an die Israel Cycling Academy verkauft hat.

Nach Informationen von radsport-news.com wird Hollmann künftig für das spanische Movistar-Team fahren, wo er die Nachfolge von Jasha Sütterlin antreten soll, der wiederum nach sechs Jahren in Spanien zum deutschen Team Sunweb wechseln wird.Die Meldung wurde am Freitagvormittag von Hollmanns bisherigen Team Heizomat - rad-net.de bestätigt.

"Damit geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung. Ich freue mich darauf, künftig für ein Team zu fahren, zu dem ich immer aufgeblickt habe", wurde der 20-Jährige  in einer Pressemitteilung zitiert "Ein ganz großer Dank geht aber auch ans Team Heizomat rad-net.de, das mich in den vergangenen beiden Jahren unterstützt hat. Mit dem Team bin ich die entscheidenden Schritte gegangen und ohne das Team hätte ich es nicht geschafft."

Vor Hollmann hatten schon Jonas Rutsch (zu EF Education First), Martin Salmon (zu Sunweb), Georg Zimmermann (zu CCC) und Jannik Steimle (zu Deceuninck - Quick-Step) Verträge bei WorldTour-Teams unterschrieben. Mit Hollmann wird nun der fünfte deutsche Nachwuchsfahrer 2020 zu den Profis aufsteigen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)