Bora - hansgrohe auf Platz zwei bei den Teams

Roglic und Wiebes UCI-Weltranglistenerste

Foto zu dem Text "Roglic und Wiebes UCI-Weltranglistenerste"
Primoz Roglic (Jumbo - Visma) hat die Vuelta a Espana 2019 gewonnen. | Foto: Cor Vos

22.10.2019  |  (rsn) - Vuelta-Gesamtsieger Primoz Roglic (Jumbo - Visma) hat die Saison als UCI-Weltranglistenerster abgeschlossen. Der 29-jährige Slowene kommt auf 4635 Punkte und hat damit einen deutlichen Vorsprung gegenüber Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step / 3569) und Jakob Fuglsang (Astana / 3472), die auf den Plätzen zwei und drei folgen. Tour-de-France-Gewinner Egan Bernal belegt Rang vier (3346). Alejandro Valverde (Movistar / 3297), die im vergangenen jahr die Wertung für sich entscheiden konnte, kommt auf den fünften Platz.

Bester deutscher Profi ist Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe / 2487), der als Siebter geführt wird. Sein Teamkollege Peter Sagan (2232) liegt drei Positionen hinter dem Pfälzer, Emanuel Buchmann ist auf Rang 15 (2043) drittbester Bora-hansgrohe-Profi. Teamkollege Felix Großschartner ist auf Rang 45 (1191) bester österreichischer Profi.

Bora - hansgrohe beendete die Saison als zweitbestes Team hinter Deceuninck - Quick-Step, das auf 14962 Punkte kommt und sich mit 431 Punkten gegenüber dem Rennstall aus Raubling durchsetzte. Roglics Team (13042) folgte mit deutlichem Abstand auf dem dritten Platz. Sunweb, der zweite deutsche Erstdivisionär, belegt mit 5599 Zählern Rang 15.

Bei den Frauen setzte sich die Niederländerin Lorena Wiebes (Parkhotel Valkenburg / 2259) vor ihrer Landsfrau Marianne Vos (CCC / 2083) und Weltmeisterin Annemiek van Vleuten (Mitchelton - Scott / 1946) durch. Die Phalanx der Niederländerinnen durchbrach nur die Italienerin Marta Bastianelli (Virtu / 1819), die vor Olympiasiegerin Anna van der Breggen (Boels Dolmans / 1411) und Amy Pieters (Boels Dolmans / 1403) Rang vier belegt. Beste Deutsche ist als Zehnte Lisa Klein (Canyon - SRAM / 1077).

Die Teamrangliste führt mit 5647 Punkten überlegen Boels Dolmans an. Rang zwei belegt Sunweb (4705) vor Mitchelton - Scott (4452) und dem deutschen Canyon-SRAM-Rennstall (4357). Das zweite deutsche Team WNT Rotor folgt mit 3090 Punkten auf Rang neun.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine