Auch Würtz Schmidt kommt von Katusha-Alpecin

Zabel fährt 2020 für die Israel Cycling Academy

Foto zu dem Text "Zabel fährt 2020 für die Israel Cycling Academy"
Rick Zabel (Katusha - Alpecin) | Foto: Cor Vos

15.11.2019  |  (rsn) - Die Israel Cycling Academy hat am Freitag bestätigt, dass Rick Zabel 2020 für das Team fahren wird. Auch Mads Würtz Schmidt, wie Zabel in der abgelaufenen Saison bei Katusha - Alpecin unter Vertrag, schließt sich der Israel Cycling Academy an, die von Katusha - Alpecin die WorldTour-Lizenz erworben hat.

"Ich bin sehr glücklich, vor allem nach dem, was wir alles durchgemacht haben", spielte Zabel in der Presseerklärung des Teams auf die Zeiten voller Ungewissheit an, in denen sein bisheriger Rennstall keine neuen Sponsoren für 2020 gefunden hatte und schließlich bekannt geben musste, dass man im kommenden Jahr kein Team an den Start schicken werde.

Bei seinem neuen Arbeitgeber trifft Zabel auch auf seinen Trainingspartner André Greipel, der kürzlich als Neuzugang vorgestellt wurde. Auch im Fall von Nils Politt wird erwartet, dass der Zweite von Paris-Roubaix in den kommenden Tagen als Neuzugang präsentiert wird. Politt war bei Katusha - Alpecin Teamkollege von Zabel. "Ich denke, wir werden eine großartige Mannschaft haben. Ich freue mich schon", blickte der voraus.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine