Belgierin beteuert ihre Unschuld

De Vuyst im Training positiv getestet

Foto zu dem Text "De Vuyst im Training positiv getestet"
Sofie De Vuyst (Parkhotel Valkenburg) | Foto: Cor Vos

26.11.2019  |  (rsn) - Die Belgierin Sofie De Vuyst (Parkhotel Valkenburg) wurde am 18. September im Training positiv getestet. "Zu meinem großen Erstaunen habe ich am Montag die Nachricht erhalten, dass meine Urinprobe exogene Steroide enthält", veröffentlichte die 32-Jährige selbst über ihre Sozialen Medien die betreffende Mitteilung..

De Vuyst beteuert laut der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad ihre Unschuld: "Ethischer und sauberer Sport haben bei mir immer an erster Stelle gestanden. Ich tappe deshalb völlig im Dunkeln, wie das geschehen konnte", schrieb sie. "Ich beteuere meine Unschuld, obwohl mir klar ist, dass ich vielem Unglauben begegnen werde. Aber ich werde alles tun, um meine Unschuld zu beweisen und meinen Namen zu reinigen", kündigte sie an.

De Vuyst absolvierte im vergangenen Jahr ihre wohl beste Saison. So gewann sie den Brabantse Pijl. Einer der Gründe, warum sie für 2020 von Mitchelton – Scott verpflichtet wurde. Von ihren Kolleginnen wurde sie zudem zur "Flandrienne des Jahres" gewählt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine