Strecke der 110. Auflage vorgestellt

Katalonien-Rundfahrt zum Jubiläum mit einem Einzelzeitfahren

Foto zu dem Text "Katalonien-Rundfahrt zum Jubiläum mit einem Einzelzeitfahren"
Miguel Angel Lopez (Astana) gewann 2019 die Katalonien-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

13.01.2020  |  (rsn) - Zu ihrem 100. Jubiläum wird die Katalonien-Rundfahrt ein Einzelzeitfahren im Programm haben. Wie die Organisatoren des Traditionsrennens durch den spanischen Nordosten mitteilten, ist für den zweiten Tag in Banyoles ein 21,1 Kilometer langer Kampf gegen die Uhr vorgesehen. Zuletzt stand vor 13 Jahren ein vergleichbar langes Zeitfahren im Programm der Volta Ciclista a Catalunya, 2010 eröffnete ein Prolog das Rennen.

Unverändert bleiben die Eckpunkte der Rundfahrt, die am 23. März wieder in Calella beginnt und traditionell am 29. März in der katalonischen Hauptstadt Barcelona endet. Zudem enthält der Streckenplan zwei Bergankünfte. Das erste  am Skiressort Vallter 200, das nach einem 11,4 Kilometer Schlussanstieg am Ende der 3. Etappe erreicht wird. 2019 siegte hier Adam Yates (Mitchelton - Scott) vor Egan Bernal (Ineos).

Tags darauf folgt gleich die nächste Kletterpartie; und zwar im Finale des vierten Abschnitts, der über den 18,5 Kilometer langen Anstieg in Port Ainé endet. Bei der bisher letzten Ankunft vor vier Jahren war hier Thomas De Gendt (Lotto Soudal) erfolgreich.

Genauere Details zum Streckenverlauf werden am 6. Februar bekanntgegeben. Auf der Startliste stehen neben den 19 WorldTour-Teams noch die Zweitdivisionäre Alpecin - Fenix, Arkea - Samsic, Burgos - BH, Caja Rural, Circus - Wanty Gobert und Fundación Euskadi.

Die Etappen:
1. Etappe, 23. März: Calella - Calella
2. Etappe, 24. März: Banyoles - Banyoles, EZF
3. Etappe, 25. März: Canal Olimpic de Catalunya - Vallter 2000
4. Etappe, 26. März: Ripoll - Portainé
5. Etappe, 27. März: La Pobla de Segur - Manresa
6. Etappe, 28. März: Tarragona - Mataro
7. Etappe, 29. März: Barcelona - Barcelona

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)