Video-Interview mit Eurosport

Sagan: “Nach Olympia ist meine Saison vorbei“

Foto zu dem Text "Sagan: “Nach Olympia ist meine Saison vorbei“"
Peter Sagan (Bora - hansgrohe) bürdet sich 2020 ein Mammutprogramm auf. | Foto: Cor Vos

04.02.2020  |  (rsn) - Peter Sagan (Bora - hansgrohe) konnte bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Vuelta a San Juan zwar nicht den erhofften frühen ersten Saisonsieg einfahren. Mit seinem zweiten Platz hinter Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) auf der Schlussetappe in San Juan sendete der dreimalige Weltmeister allerdings ein erstes starkes Formsignal aus.

Sagan sprach am Rande der argentinischen Rundfahrt auch mit Eurosport über die Globalisierung des Radsports und seine Saisonplanung, die diesmal viele Highlights bereithält: die Frühjahrsklassiker, bei denen er sein besonderes Augenmerk auf Mailand - Sanremo richten wird, der Giro d’Italia, die Tour de France sowie die Olympischen Spiele, nach denen der 30-jährige Slowake sein Radsportjahr beenden wird.

Nach der Vuelta a San Juan steht zunächst ein Höhentrainingslager in Südamerika in Sagans Programm, ehe er am 7. März bei der Strade Bianche in der Toskana sein europäisches Saisondebüt geben wird.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Antalya (2.1, TUR)
  • Tour des Alpes Maritiimes et (2.1, FRA)