Valencia-Eintagesrennen der Frauen

Rijkes gibt in Spanien als Helferin ihren Saisoneinstand

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Rijkes gibt in Spanien als Helferin ihren Saisoneinstand"
Sarah Rijkes | Foto: WNT Pro Cycling

09.02.2020  |  (rsn/örv) - Als erste von vier im Ausland aktiven Österreicherinnen startet Sarah Rijkes am Sonntag in ihre Saison. Die 28-Jährige steht im sechsköpfigen Aufgebot des deutschen Teams Ceratizit-WNT Pro Cycling für das eintägige Frauenrennen (Kat. 1.1), welches im Rahmen der fünftägigen Valencia-Rundfahrt der Männer ausgetragen wird.

"Ich fühle mich super und hatte einen guten Winter. Wir haben sehr viel und hart trainiert und ich habe gemerkt, dass ich einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht habe", berichtete die Niederösterreicherin mit den niederländischen Wurzeln. Im Dezember verbrachte Rijkes zwei Wochen in Calpe,  und auch die unmittelbare Vorbereitung auf das erste Saisonrennen erfolgte rund um die der Stadt am Mittelmeer, wo das deutsche Team ein Haus angemietet hat.

"Wir haben eine anspruchsvolle Saison vor uns, Olympia ist ein großes Thema für mich", blickte Rijkes auf das Saisonhighlight der Frauen voraus und fügte an: "Das erste Rennen ist sowas wie eine Zugabe für das zuletzt absolvierte Trainingslager." Die Österreichische Meisterin von 2018 wird in Valencia als Helferin unterwegs sein.

"Wir haben mit Lara Vieceli eine sehr schnelle Frau mit dabei und werden versuchen, im Massensprint das bestmögliche Ergebnis zu erzielen", erzählte Rijkes.

Nicht nur aus dem Training hat sie gute Erinnerungen an die Region um Valencia. Im vergangenen Jahr gewann sie mit der Mannschaft bei der viertägigen Valencia-Rundfahrt der Frauen, die 2020 vom 20. bis 23. Februar ausgetragen wird und zur Kategorie 2.2 gehört, die Teamwertung, während Teamkollegin Clara Koppenburg den Gesamtsieg feierte.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Dookoa Mazowsza (2.2, POL)