Schormair mit erstem Podium für Team Felbermayr

Molano zum Zweiten bei der Tour Colombia 2.1

13.02.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour de la Provence (2.Pro), 1. Etappe:
Nacer Bouhanni (Arkéa - Samsic) hat sich in Saintes-Maries-de-la-Mer den Auftaktsieg bei der 5. Tour de la Provence (2.Pro) erkämpft - und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Bei einer hektischen Zielanfahrt auf windanfälligen, offenen Straßen in der Camargue drückte sich der 29-Jährige mit dem Kopf den Weg frei und spurtete dann unwiderstehlich zu seinem zweiten Saisonsieg. Hinter dem Franzosen kam der Italiener Jakub Mareczko (CCC) auf Rang zwei, der unmittelbar vor seiner Sprinteröffnung noch mit der Hand einen Kontrahenten aus dem Team B&B Hotels - Vital Concept zur Seite geschoben hatte.

Dritter wurde Mareczkos Landsmann Giacomo Nizzolo (NTT) vor den Franzosen Pierre Barbier (Nippo Delko One Provence) und Hugo Hofstetter (Israel Start-Up Nation), der wiederum ähnlich kopfaktiv war, wie Bouhanni.

Beeindruckend weit vorn platzierte sich nach 149 flachen Kilometern auch der Schweizer Marc Hirschi (Sunweb), der in der Provence im Gesamtklassement zu beachten sein dürfte und Tagesneunter wurde. Sein deutscher Teamkollege Nico Denz fuhr als 13. über den Zielstrich.

Tour de Langkawi (2.Pro), 7. Etappe:
Max Walscheid (NTT) hatte mit dem Kampf um den Sieg auf dem siebten Teilstück der malaysischen Rundfahrt nichts zu tun. Obwohl der 26-Jährige bei der Sprintankunft im Hauptfeld saß, kam Walscheid nicht über Rang 13 hinaus. Auf dem letzten Kilometer war er zu weit hinten platziert und auf sich allein gestellt. Mit aller Kraft versuchte er, noch im Wind nach vorne zu kommen, das aber gelang nicht gut genug, um noch um den Sieg sprinten zu können.

Den Tageserfolg in Alor Setar holte daher der malaysische Lokalmatador Mohd Harrif Saleh (Terengganu Inc. TSG), der auch die 5. Etappe in Ipoh bereits für sich entschieden hatte. Der Italiener Matteo Pelicchi (Bardiani - CSF - Faizanè) wurde Zweiter, Taj Jones (ARA Pro Racing Sunshine Coast) Dritter.

In der Gesamtwertung führt vor der Schlussetappe am Freitag weiterhin der Italiener Danilo Celano (Sapura Cycling) mit 26 Sekunden Vorsprung auf den Kasachen Yevgeniy Fedorov (Vino - Astana Motors) sowie 35 Sekunden vor dem Russen Artem Ovechkin (Terengganu Inc. TSG).

Tour Colombia (2.1), 3. Etappe:
Juan Sebastian Molano (UAE Team Emirates) ist offensichtlich der schnellste Mann bei der 3. Auflage seiner Heimat-Rundfahrt. Der 25-Jährige hat nach seinem Sieg am Vortag in Duitamo auf der 2. Etappe nun auch in Sogamoso das dritte Teilstück im Massensprint gewonnen. Dabei setzte sich Molano vor vier seiner Landsmänner durch. Zweiter wurde Edwin Avila (Israel Start-Up Nation) vor Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step), der einen Tick zu früh im Wind war und sich deshalb auf den letzten 50 Metern noch übersprinten lassen musste.

An der Spitze des Gesamtklassements gab es keine Veränderungen, abgesehen davon, dass Molano durch die Bonifikationen für seine beiden Etappensiege nun auf den fünften Gesamtrang vorgerückt ist. Er hat 40 Sekunden Rückstand auf den weiterhin führenden Ekuadorianer Jonathan Klever Caicedo (EF Pro Cycling) sowie dessen drei Teamkollegen Sergio Higuita, Daniel Felipe Martinez und Tejay van Garderen.

Grand Prix Alanya (1.2):
Der 25-jährige Bayer Fabian Schormair (Felbermayr - Simplon Wels) wurde beim 148 Kilometer langen Eintagesrennen Grand Prix Alanya Zweiter hinter dem Polen Pawel Bernas (Mazowsze Serce Polski). Das Duo setzte sich zirka 30 Kilometer vor dem Ziel ab und rettete einen Vorsprung von über einer Minute auf das Hauptfeld. Für Schormair war es das erste Rennen im Trikot der österreichischen Kontinentalmannschaft. Sein Teamkollege Filippo Fortin wurde Fünfter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)