Comeback bei der UAE Tour

Froome: “Für mich fühlt es sich wie eine zweite Chance an“

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Froome: “Für mich fühlt es sich wie eine zweite Chance an“"
Chris Froome (Ineos) | Foto: Cor Vos

23.02.2020  |  (rsn) - Eine kurzfristig abgesagte Teilnahme am Saitama-Kriterium sowie ein Abbruch des ersten Teamtrainingslagers im Dezember sorgten für Sorgenfalten auf der Stirn der Verantwortlichen des Teams Ineos. Doch nun kehrt der vierfache Tour-de-France-Sieger Chris Froome nach seinem schweren Sturz im letzten Juni beim Critérum du Dauphiné bei der siebentägigen UAE Tour in das Peloton zurück .

"Meine Rückkehr ist alles, woran ich in den letzten Monaten gedacht habe. Es wird eine große Erleichterung für mich sein, dass wieder zurück im Feld bin", erklärte der 34-Jährige zuletzt im Gespräch mit CyclingWeekly.com. Froome: "Für mich fühlt es sich wie eine zweite Chance an. Und dass halte ich nicht für selbstverständlich."

Bei der Besichtigung der Zeitfahretappe in Frankreich kam er im letzten Sommer schwer zu Sturz, krachte in eine Hausmauer und zog sich mehrere schwere Frakturen zu. Nach einigen Operationen kehrte er auf das Rad zurück, sein erstes komplettes Trainingslager mit seinem Team absolvierte er im Januar.

"Es ist aufregend, die Fortschritte Woche für Woche zu beobachten. Ich habe noch nicht viel an der Intensität gearbeitet, aber viel im Ausdauerbereich, denn darauf liegt im Moment der Fokus, um diese Basis wiederaufzubauen", erläuterte Froome weiter, der froh ist, wieder gemeinsame Trainingseinheiten mit seinen Teamkollegen bestreiten zu können. Noch immer spürt er, dass er am verletzten Bein noch Defizite hat.

Mit der Teilnahme an der Tour de France, hat der 34-Jährige nur ein großes Ziel in diesem Sommer auserkoren. Dort hofft er wieder bei 100 Prozent zu sein, um seinen fünften Gesamtwertungssieg in Angriff nehmen zu können. Noch aber liegt der Fokus voll am Comeback: "Die UAE-Tour ist eine großartige Möglichkeit für mich, meine Saison zu beginnen. Hier kann ich meine Beine testen. Hoffentlich kann ich auch Arbeit für die Mannschaft übernehmen, damit wir das bestmögliche Ergebnis erzielen können", sagte Froome.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine