Wegen Coronavirus

UCI muss chinesische Rennen verschieben

21.02.2020  |  (rsn) - Aufgrund des Coronavirus müssen drei Rennen in China verschoben werden. Wie der Radsportweltverband UCI mitteilte, handelt es sich dabei um die Tour of Chongming Island, ein Event der Women's WorldTour, das für den 7. - 9. Mai vorgesehen war, sowie die Tour of Zhoushan Island (12. - 14. Mai) und die für den 31. Mai angesetzte Tour of Taiyuan. "Die UCI hat gemeinsam mit dem Chinesischen Radsportverband beschlossen, alle für die Monate April und Mai geplanten Rennen zu verschieben“, hieß es in einer Erklärung. Am Coronavirus sind in China nach offiziellen Angaben der Behörden bisher rund 80.000 Menschen erkrankt und mehr als 2.000 gestorben. Ausgebrochen war das Virus in der Millionenstadt Wuhan in der ostchinesischen Provinz Hubei. Sollte sich die Situation nicht bessern, wären auch die in der zweiten Jahreshälfte angesetzten Rennen wie die Tour of Qinghai Lake im Juli oder die Tour of Xingtai im August gefährdet.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine