Negative Corona-Tests bei UAE Tour

Groupama - FDJ, Cofidis und Gazprom aus Quarantäne entlassen

Foto zu dem Text "Groupama - FDJ, Cofidis und Gazprom aus Quarantäne entlassen"
Das Hotel W Abu Dhabi - Yas Island, in dem die Teams der UAE Tour in Quarantäne waren, liegt inmitten des Formel-1-Kurses Yas Marina Circuit. | Foto: Felix Mattis

08.03.2020  |  (rsn) - Die Teams Groupama - FDJ, Cofidis und Gazprom - RusVelo können die Vereinigten Arabischen Emirate nun doch schon früher verlassen als gedacht, nachdem neuerliche Tests negativ ausgefallen waren. Die drei Teams standen gemeinsam mit UAE Team Emirates unter Quarantäne wegen möglicher Erkrankungen am Corona-Virus. Eigentlich hätte die Quarantäne noch bis zum 14. März andauern sollen, doch nun ließ man die drei Teams schon am heutigen 8. März die Heimreise antreten.

Entsprechend groß war die Freude bei den Teams. So reagierte etwa Sprinter Arnaud Demare (Groupama - FDJ), als er von Teamkollege Ramon Sinkeldam die frohe Botschaft erhielt:

Die Aufhebung der Quarantäne vermeldeten Groupama - FDJ und Cofidis auf Twitter, im Fall von Gazprom -RusVelo meldete dies Sporza.be. Was mit den Fahrern vom UAE Team Emirates geschieht, ist indes noch nicht bekannt. Gerüchte besagten, dass ein Mitglied des Teams am Corona-Virus erkrankt sei. Gut möglich also, dass man deshalb die WorldTour-Mannschaft noch weiter in Quarantäne hält.

Die UAE Tour war Ende Februar nach der fünften Etappe abgebrochen worden, da der Verdacht bestand, dass Teammitglieder am Corona-Virus erkrankt seien. Die Fahrer sämtlicher Teams wurden daraufhin in Quarantäne genommen, konnten aber nach durchgeführten Tests, die negativ ausfielen, das Hotel in Abu Dhabi und schließlich auch das Land wieder verlassen.

Nur die vier oben genannten Teams mussten noch im Hotel verweilen, da es bei UAE Team Emirates einen positiven Corona-Test gegeben haben soll und die anderen drei Mannschaften auf dem gleichen Stockwerk im Hotel untergebracht gewesen waren.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine