Jakobsen gewinnt GP Monseré im Sprint

Koch wird Zweiter der Tour of Rhodes

08.03.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

GP Monseré (1.1):
Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) hat in Belgien seinen dritten Saisonsieg eingefahren. Der Niederländische Meister setzte sich nach 197 Kilometern in Roeselaere im Sprint vor dem Belgier Timothy Dupont und dessen Landsmann Alfdan De Decker (beide Circus - Wanty Gobert). Der Italiener Oscar Gatto war auf Rang neun bester Fahrer von Bora - hansgrohe. Ein starkes Rennen zeigte Justin Wolf (Bike Aid), der als letzter Ausreißer des Tages gestellt wurde, sein Teamkollege Aaron Grosser belegte Rang elf.

Tour of Rhodes (2.2), 3. Etappe:
Christian Koch (Lotto - Kern Haus) hat zum Abschluss der dreitägigen Rundfahrt auf der griechischen Insel sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung den zweiten Platz belegt. Der 23-Jährige, der bereits am Freitag zum Auftakt Zweiter geworden war, musste sich nach 164Kilometern nur dem Norweger Soren Waerenskjold (Joker Fuel of Norway) geschlagen geben, der sich auch den Gesamtsieg sicherte.

 

Dorpenomloop Rucphen (1.2):
David Dekker, der Sohn von Ex-Profi David Dekker hat in seiner niederländischen Heimat seinen zweiten Saisonsieg eingefahren. Dekker, der zuletzt auch beim GP Samyn (1.1) mit Rang drei das Profi-Peloton aufmischte, setzte sich in Rucphen vor dem Australier Brenton Jones und dem Briten Matthew Bostock (beide Canyon) durch. Der für das Koblenzer Team Lotto - Kern Haus fahrende Schweizer Mario Spengler wurde Siebter.

Trofeo Porec (1.2):
Das von Robert Wagner geleitete Development-Team von Jumbo - Visma fährt weiter auf einer Welle des Erfolges. Dafür verwantwortlich ist vor allem der junge Niederländer Olav Kooij. Der 18-Jährige gewann am Sonntag in Kroatien die Trofeo Porec, nachdem er zuvor schon die Trofeo Umag gewonnen und am letzten Sonntag beim Ster van Zwolle in seiner Heimat Zweiter geworden war. Das Sunweb Development Team konnte mit Leon Heinschke und Marius Mayrhofer auf den Rängen sieben und zehn zwei deutsche Fahrer in den Top Ten platzieren. Dazwischen landete John Mandrysch (P&S Metalltechnik) auf Rang neun.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine