Was sagt Präsident Macron heute?

Italienischer Fahrerverband fordert, Paris-Nizza sofort zu stoppen

Foto zu dem Text "Italienischer Fahrerverband fordert, Paris-Nizza sofort zu stoppen"
Läuft die Zeit für Paris-Nizza bald ab? | Foto: Cor Vos

12.03.2020  |  (rsn) - Der italienische Berufsfahrerverband (ACCPI) fordert, die Fernfahrt Paris-Nizza sofort zu stoppen, um Fahrer und Teampersonal zu schützen und das Risiko der Ausbreitung des Corona-Virus über den Kontakts mit der Öffentlichkeit zu verringern.

"Wir hoffen, dass Paris-Nizza nach der heutigen Etappe gestoppt wird. Wir arbeiten daran, dass die Fahrer und Teammitarbeiter, so schnell wie möglich nach Hause zurückkehren können", sagte ACCPI-Präsident Cristian Salvato.

"Italien ist seit mehreren Tagen gesperrt und wir sind äußerst besorgt darüber, dass Männer und Frauen international Rennen fahren. Radfahren ist ein internationaler Sport, an dem Menschen aus aller Welt beteiligt sind. In diesem schwierigen Moment in der Geschichte müssen die Dinge aufhören, es gibt keine andere Lösung. "

Davon wollte Tour-Chef Christian Prudhomme bisher (noch?) nichts wissen. Noch am Mittwoch bestand er darauf, dass das Rennen bis Nizza stattfinden würde. Allerdings will der französische Präsident Emmanuel Macron heute Abend eine nationale Fernsehansprache halten. Möglich, dass er fordert, alle Sportveranstaltungen und öffentlichen Ansammlungen zu stoppen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine