Folge der Corona-Pandemie

Tour of the Alps kann nicht wie geplant stattfinden

Foto zu dem Text "Tour of the Alps kann nicht wie geplant stattfinden"
Der Etappenplan der Tour of the Alps 2020. | Foto: Tour of the Alps

16.03.2020  |  (rsn) - Infolge der Coronavirus-Pandemie wird auch die für den 20. bis 24. April geplante Tour of The Alps nicht stattfinden können. Damit kommen die Veranstalter der Rundfahrt durch Österreich und Italien nach eigenen Angaben einer Aufforderung des Radsportweltverbands UCI nach, alle Rennen in den als von der Weltgesundheitsorganisation WHO als Risikogebieten eingestuften Regionen abzusagen.

“Wir alle befinden uns eindeutig in einer einzigartigen und sehr ernsten Phase, in der die öffentliche Gesundheit und Sicherheit vor jeder anderen Überlegung kommen muss“ wurde Giacomo Santini, der Präsident des Veranstalters GS Alto Garda, in einer Pressemitteilung zitiert.

Santini hofft allerdings darauf, dass die fünftägige Rundfahrt, die traditionell als Generalprobe für den Giro d’Italia genutzt wird, zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann. "Wenn hoffentlich bald wieder Sportveranstaltungen abgehalten werden können, werden wir mit der UCI abklären, ob die Bedingungen gegeben sind, das Event an einem neuen Termin stattfinden lassen zu können“, fügte er an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine