Wegen Corona

UCI verschiebt WM-Testrennen

26.03.2020  |  (rsn) - Ein halbes Jahr vor den Straßenweltmeisterschaften hat das Organisationskomitee im schweizerischen Aigle - Martigny Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie beschlossen, “um die Risiken für die Bevölkerung und seines Personals zu reduzieren“, wie es in einer Pressemitteilung am Donnerstag hieß. Dazu gehört unter anderem die Verschiebung des WM-Testrennens, das am 29. April als 1. Etappe der Tour de Romandie ausgetragen werden sollte. Die Rundfahrt durch die West-Schweiz wurde bereits gestrichen, die diesjährige Ausgabe soll stattdessen 2021 stattfinden. Die UCI machte allerdings keine Angaben über einen möglichen Ersatztermin. Dazu wurden sämtliche “Seminare, Präsentationen und sonstigen Aktivitäten in Verbindung mit der Organisation“, abgesagt. Die UCI-Mitarbeiter und Dienstleister arbeiten mittlerweile im “Home Office“.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)