Dänischer Verband peilt Termin im Herbst an

Dänemark-Rundfahrt muss verschoben werden

Foto zu dem Text "Dänemark-Rundfahrt muss verschoben werden"
Dänemark-Rundfahrt 2018 | Foto: Cor Vos

05.05.2020  |  (rsn) - Als Folge der Corona-Pandemie musste nun auch die Dänemark-Rundfahrt verschoben werden. Die fünftägige PostNord Danmark Rundt (2.Pro) war für den 11. bis zum 15. August im Kalender eingetragen, nun suchen die Veranstalter nach eigenen Angaben einen Ausweichtermin im Herbst.

"Der PostNord Rundt ist für den dänischen Radsport von enormer Bedeutung und eine Verschiebung des Rennens hat erhebliche finanzielle Auswirkungen“, sagte Henrik Jess Jensen, Präsident des Dänischen Radsportverbandes, in einer Pressemitteilung. “Wir wollen jedoch keine Kompromisse eingehen, wenn es um die Sicherheit oder um Empfehlungen der Behörden geht. Der August ist einfach noch nicht machbar.“

Die Dänische Radsportunion (DCU) sucht nun nach einem neuen Termin nicht nur für die nationale Rundfahrt, sondern auch für die Dänischen Straßen-Meisterschaften, die im Juni auf dem Kalender standen.

Der vom Radsportweltverband UCI im Rahmen der Vorstellung des provisorischen neuen Rennkalenders vorgeschlagene Termin eine Woche vor dem Start der Tour de France (29. August) wird auch in Dänemark nicht einzuhalten sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour du Cameroun (2.2, CMR)