Social-Media-Fundstücke

Wagner und Groenewegen über Champs-Élysées-Coup 2017

Foto zu dem Text "Wagner und Groenewegen über Champs-Élysées-Coup 2017"
Dylan Groenewegen (LottoNL-Jumbo) gewann 2017 die 21. Etappe der 104. Tour de France. | Foto: Cor Vos

14.05.2020  |  (rsn) - Am 23. Juli 2017 feierte Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) auf der Schlussetappe der Tour de France seinen ersten von bisher vier Etappensiegen. Im Rückblick auf das damalige große Finale auf den Champs-Élysées sprechen der Niederländer und sein damaliger Anfahrer Robert Wagner über den letzten Sprint der 104. Tour de France, den der damals 24 Jahre alte Groenewegen in souveräner Manier vor dem elfmaligen Etappensieger André Greipel (Lotto Soudal) und dem Norweger Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) gewann. In den drei Wochen zuvor war er in den Massenankünften bereits je einmal Dritter und Zweiter geworden.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine