Dänemark-Rundfahrt findet 2020 nicht statt

Israel Start-Up Nation beginnt Saison Anfang Juli in Rumänien

23.05.2020  |  (rsn) - Das Team Israel Start-Up Nation will schon Anfang Juli das erste Rennen bestreiten. Das gab der WorldTour-Rennstall in einer Pressemitteilung bekannt. Schon vor dem Start des offiziellen UCI-Kalenders plant die Israel Start-Up Nation die Saison mit der Sibiu Tour (2. bis 5. Juli) neu zu starten. Das rumänische 2.1-Rennen soll auch als Testwettbewerb für ein "Corona-Protokolls" dienen, das die Gesundheit der Fahrer und des Personals schützen soll. "Es ist großartig für die Fahrer und das Team, ein paar Rennen zu haben, auf die sie sich im Juli freuen können", erklärte Sportdirektor Kjell Carlstrom. "So können wir sicherstellen, dass wir mit allem, was einen sicheren Neustart des Rennkalenders betrifft, auf dem richtigen Weg sind." Insgesamt plant die Israel Start-Up Nation die Teilnahme an 42 Rennen in weniger als vier Monaten.

+++

Obwohl sie ursprünglich einen Platz im dicht gefüllten neuen UCI-Kalender für die Restsaison 2020 erhalten hat, wird die Dänemark-Rundfahrt (2.Pro) in diesem Jahr nicht stattfinden. Das Mehretappenrennen war im neuen Kalender für den 1. bis 5. September vorgesehen. Und genau in diesem Termin lag für die Organisatoren das Problem. Zeitgleich soll nämlich auch die Tour de France stattfinden, so dass man - falls die Rundfahrt wegen der Corona-Pandemie überhaupt stattfinden hätte können - mit einem deutlich unattraktiveren Fahrerfeld rechnen müsste als es in der Vergangenheit der Fall war. "Dieser Schritt ist natürlich ein tiefer Einschnitt für den dänischen Radsport. Aber die Gesundheit der Fahrer, Fans und freiwilligen Helfer steht ganz klar im Vordergrund", betonte Martin Elleberg Petersen, Vorsitzender des dänischen Radsportverbandes, dass man die Entscheidung aber vor allem wegen der noch unklaren Corona-Situation getroffen habe.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine