Grünes Licht vom Schweizer Bundesrat

Straßen-WM kann in der Schweiz stattfinden

Foto zu dem Text "Straßen-WM kann in der Schweiz stattfinden"
Die Straßen-WM 2020 wird in der Schweiz ausgetragen | Foto: UCI

26.06.2020  |  (rsn) - Die Straßen-WM in der Schweiz kann wie geplant über die Bühne gehen. Das lokale Organisationskomitee teilte am Freitag mit, dass man für die Durchführung der Welttitelkämpfe in Aigle und Martigny von der Schweizer Regierung Grünes Licht bekommen habe. So finden die Wettbewerbe wie vorgesehen vom 20. bis 27. September statt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den verhängten Maßnahmen in der Schweiz stand zuletzt noch ein Fragezeichen hinter der Durchführung der WM.

Eingehalten werden müssen dabei die Hygienevorschriften der Schweizer Regierung. "Nach der Prüfung der Gesundheitsbedingungen und der vom Bundesrat beschlossenen Einschränkungen setzt das Organisationskomitee seine Arbeit in Absprache mit der Union Cycliste Internationale (UCI), den Kantonen Waadt und Wallis und den Kommunen Aigle und Martigny fort, um die Organisation der Veranstaltung abzuschließen.", hieß es in einer Presseerklärung.

Bereits am 22. August sollen auf der WM-Strecke die Schweizer Straßenmeisterschaften als eine Art Generalprobe stattfinden. Eine Verlegung der WM, etwa nach Katar, was gerüchteweise als Alternative im Falle einer Absage in der Schweiz überlegt worden war, ist nun nicht mehr nötig.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine