NTT will am Mandela Day Gelb verteidigen

Virtual TdF: Heute Königsetappe am Mont Ventoux

Foto zu dem Text "Virtual TdF: Heute Königsetappe am Mont Ventoux"
Zieleinlauf der 2. Etappe der Virtual TdF | Foto: Screenshot Eurosport.

18.07.2020  |  (rsn) - Auf dem fünften Teilstück der virtuellen Tour de France steht am heutigen Samstag die Königsetappe auf dem Programm. So geht es den berühmten Mont Ventoux hinauf. 22,8 Kilometer lang ist die Strecke, die die Fahrer auf ihren Rollentrainern absolvieren müssen, ehe sie nach knapp 1200 gefahrenen Höhenmetern am Chalet Reynard ankommen. Während die ersten acht Kilometer über flaches Terrain führen, geht es die letzten 14 Kilometer bergauf.

Ein besonderer Tag ist der 18. Juli für die südafrikanische NTT-Equipe. Denn in deren Heimat wird heute der Mandela-Tag gefeiert. Und dazu ist die Mannschaft im Besitz des Gelben Trikots, das diesmal vom Südafrikaner Louis Meintjes getragen wird.

"Das ist ein spezieller Tag für uns. Vielleicht kann Louis ihn mit einem Sieg krönen. Wir wollen weiter Geschichte schreiben und die erste virtuelle Tour de France gewinnen", sagte Doug Ryder, General Manager von NTT, das auch die Teamwertung, die Punktewertung und die Nachwuchswertung anführt. Bei der Bergwertung liegt die Israel Start-Up Nation in Front. 

Doch die Konkurrenz von Meintjes ist zumindest namhaft. So stehen Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step), Romain Bardet (AG2R), Dan Martin (Israel Start-Up Nation), Rigoberto Uran (EF) und Adam Yates (Mitchelton - Scott) an der Spitze der Startliste, auf der auch die  beiden Deutschen Jonas Koch und Simon Geschke (beide CCC) und die beiden Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren) und Sebastian Schönberger (B&B Hotels - Vital Concept) stehen.

Startschuss für das Rennen der Männer ist 15:58 Uhr, im Ziel werden sie etwa eine Stunde später erwartet. Bereits zuvor gehen die Frauen auf identischer Strecke in ihren ebenfalls fünften Lauf. Dieser wird um 14:53 Uhr gestartet.

Bei den Frauen liegt das Team Tibco-Silicon Valley Bank in der Gesamteinzelwertung vorne, das Punktetrikot und das Nachwuchstrikot hat Canyon - Sram inne, während Drops Cycling in der Bergwertung führt. Die Mannschaftswertung wird indes ebenfalls von Canyon - Sram angeführt.

Zu den Favoriten am Samstag zählen bei den Frauen Anna van der Breggen (Boels Dolmans), Kasia Niewiadoma (Canyon - Sram), Ashleigh Moolman-Pasio (CCC - Liv) und Cecilie Uttrup Ludwig (FDJ Nouvelle - Aquitaine Futuroscope). Die deutschen Hoffnungen ruhen auf den Schultern von Liane Lippert (Sunweb).

Sowohl im Männer- als auch im Frauenrennen zählen nicht die Zeitabstände für die Gesamtwertung, sondern die Platzierungen und ein damit verbundenes Punktesystem. So bekommen die Gewinner jeweils 50 Zähler auf das Teamkonto.

Beide Rennen werden auf Eurosport 2 übertragen.

Zur Startliste der Männer: 

Zur Startliste der Frauen:

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine