Kampf um Tagessiege verspricht Spannung

Virtual TdF: Großes Finale auf den Champs Elysées

Foto zu dem Text "Virtual TdF: Großes Finale auf den Champs Elysées"
Zieleinlauf der 2. Etappe der Virtual TdF | Foto: Screenshot Eurosport.

19.07.2020  |  (rsn) - Zum Abschluss der sechs Etappen umfassenden virtuellen Tour de France steht am Sonntag ein flaches Teilstück auf den Champs Elysées an, wo auch die reale Tour de France zu Ende geht.

Es müssen 42,8 Kilometer - sechs Runden a 6,6 Kilometer - zurückgelegt werden, der virtuelle Startschuss für das Männerrennen wird um 15:55 Uhr gegeben. Einzig Spannung verspricht dabei der Kampf um den Tagessieg. Von den Sprintspezialisten stehen Sam Bennett (Deceuninck - Quick-Step), Edvald Boasson Hagen (NTT), Bryan Coquard (B&B Hotels) und Matteo Trentin (CCC) am Start. 

Mit von der Partie sind auch die Deutschen Andreas Schillinger, Michael Schwarzmann und Rüdiger Selig (alle Bora - hansgrohe), Jannik Steimle (Deceuninck - Quick-Step), Nikias Arndt und Nico Denz (beide Sunweb), Jonas Rutsch (EF Education First), Marcel Sieberg und Phil Bauhaus (beide Bahrain - McLaren) sowie Max Walscheid (NTT). Den beiden Letztgenannten könnte auch ein gutes Tagesergebnis gelingen. Prominentester Starter ist Chris Froome (Ineos)

In den Sonderwertungen war bisher die Dominanz und der entsprechende Punktevorsprung von NTT zu groß. In der Gesamtwertung hat die südafrikanische Equipe einen Vorsprung von 172 Punkten auf Rally Cycling, in der Punktewertung sind es 122 Zähler, die Bergwertung hat man schon sicher und auch in der Nachwuchswertung führt man - allerdings mit nur fünf Punkten.

Ein ähnliches Bild wie bei den Männern bietet sich bei den Frauen, die ihr Rennen um 14:50 Uhr beginnen werden. Hier war das Team Tibco bisher dominierend und hat im Gesamtklassement 157 Punkte Vorsprung auf das Team Drops. Die Bergwertung hat das Team Tibco schon sicher. Canyon - Sram muss noch seine Führung in der Punktewertung ins Ziel bringen - hier beträgt der Vorsprung auf Tibco 17 Zähler, in der Nachwuchswertung liegt ebenfalls Canyon - Sram in Führung, hier allerdings nur mit drei Pünktchen gegenüber Team Drops.

Für den Tagessieg bei den Frauen kommen Marianne Vos (CCC - Liv), Marta Bastianelli (Alé BTC Ljubljana) und Kirsten Wild (Ceratizit - WNT Pro Cycling) in Frage. Am Start stehen auch die Deutschen Tanja Erath, Lisa Klein und Christa Riffel (alle Canyon - Sram) sowie Trixi Worrack (Trek - Segafredo) und Franziska Brauße (Caratizit - WNT Pro Cycling).

Die beiden Rennen werden jeweils auf Eurosport 2 übertragen.

Zur Startliste der Männer:

Zur Startliste der Frauen:

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine