Ergebnismeldung 14. Strade Bianche

Van Aert triumphiert in Siena, Schachmann wird Dritter

Foto zu dem Text "Van Aert triumphiert in Siena, Schachmann wird Dritter"
Wout Van Aert (Jumbo - Visma) hat die 14. 14. Strade Bianche gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.08.2020  |  (rsn) - Nach zwei dritten Plätzen in den vergangenen beiden Jahren hat Wout Van Aert (Jumbo - Visma) den italienischen Klassiker Strade Bianche ganz oben auf dem Podium beendet. Der 25-jährige Belgier gewann am Samstag die 14. Auflage über 184 Kilometer rund um Siena nach einer Attacke auf dem letzten der elf Schottersektoren 13 Kilometer vor dem Ziel als Solist 30 Sekunden vor dem Italiener Davide Formolo (UAE - Team Emirates).

Nach einer beeindruckenden Vorstellung landete der Deutsche Meister Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe / +0:32) auf Rang drei, gefolgt von Formolos Landsmann Alberto Bettiol (EF / +1:31), dem dänischen Vorjahreszweiten Jakob Fuglsang (Astana / +2:55) und dem Tschechen Zdenek Stybar (Deceuninck - Quick-Step / +3:59). Rang sieben belegte der US-Amerikaner Brent Bookwalter (Mitchelton - Scott), gefolgt von Van Aerts Landsmann Greg Van Avermaet (CCC), der bereits fast 4:30 Minuten Rückstand aufwies.

Auch zwei österreichische Profis präsentierten sich in der Toskana bei großer Hitze mit Temperaturen bis zu 40 Grad von ihrer besten Seite: Michael Gogl (NTT) fuhr als Neunter über die Ziellinie, zwei Positionen vor Schachmanns Teamkollegen Gregor Mühlberger, der zuletzt die Sibiu Tour gewonnen hatte.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Milano-Sanremo (1.UWT, ITA)
  • Tour de Pologne (2.UWT, POL)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Cycling Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Memorial Henryka Lasaka (1.2, POL)
  • Czech Tour (2.1, CZE)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)