Gorka Izagirre gewinnt Gran Trittico Lombardo

Route d`Occitanie: Bernal jubelt am Col de Beyrède

03.08.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Route d`Occitanie(2.1), 3. Etappe:
Egan Bernal (Ineos) hat auf der Königsetappe der 44. Route d'Occitanie (2.1) ein deutliches Signal an seine Konkurrenten im Kampf um das Gelbe Trikot der Tour de France gesendet. Am Nachmittag entschied der 23-jährige Kolumbianer das 163,5 Kilometer lange Teilstück von Saint-Gaudens zur Bergankunft am Col de Beyrède als Solist mit zehn Sekunden Vorsprung auf seinen russischen Teamkollegen für sich und übernahm mit seinem ersten Saisonsieg auch die Führung im Gesamtklassement der viertägigen Rundfahrt.

Auf den Plätzen drei und vier folgten der Russe Aleksander Vlasov (Astana / +0:17) und der Franzose Thibaut Pinot (Groupama - FDJ / +0:31). Der Niederländer Bauke Mollema (Trek - Segafredo) hatte als Fünfter bereits 1:05 Minuten Rückstand. Der Schweizer Sebastien Reichenbach (Groupama - FDJ / +1:39) belegte Rang neun. Der Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren / +2:23) kam als Siebzehnter ins Ziel. Chris Froome (Ineos) belegte mit über fünf Minuten Rückstand Rang 34.

Sein Teamkollege Bernal führt vor der morgigen Schlussetappe 14 Sekunden vor Sivakov und 23 Sekunden vor Vlasov. Reichenbach (+1:49) ist Zehnter, Froome folgt auf Rang 32 (+5:21).

.


Gran Trittico Lombardo (1.Pro):
Gorka Izagirre (Astana) hat bei der Premiere des Gran Trittico Lombardo (1.Pro) seinen ersten Saisonsieg bejubeln können. Der 32-jährige Spanier setzte sich bei dem neu geschaffenen italienischen Eintagesrennen, das sich aus Streckenpassagen der in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Coppa Agostoni, Coppa Bernocchi und Tre Valli Varesine zusammensetzte, vor seinem Landsmann Alex Aranburu durch, der für einen Astana-Doppelerfolg sorgte.

Dritter wurde auf regennassen Straßen Olympiasieger Greg Van Avermaet (CCC) vor Michal Kwiatkowski (Ineos) und Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo), der trotz einer Handverletzung, die er sich bei Strade Bianche zugezogen hatte, auf Rang sechs bester Italiener war.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Paris-Chauny (classique) (1.1, FRA)
  • World Championships - Road (CM, SUI)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)